Börse New York: Wall Street dank Jobzahlen im Plus

Börse New York: Wall Street dank Jobzahlen im Plus

, aktualisiert 08. Januar 2016, 16:05 Uhr
Bild vergrößern

Die Jobzahlen können sich sehen lassen.

Quelle:Handelsblatt Online

Ein sehr starker US-Arbeitsmarktbericht zeugt von eine stabilen Konjunktur in den USA, die die Anleger am Freitag erfreut. Damit trotzen sie den China-Sorgen zumindest etwas und lassen Dow & Co leicht moderat steigen.

New YorkEine überraschend starke Belebung am US-Arbeitsmarkt hat die Wall Street am Freitag beflügelt. Die Zahl der neuen Jobs stieg im Dezember um 292.000, erklärte das Arbeitsministerium. Von Reuters befragte Ökonomen hatten lediglich mit einem Plus von 200.000 gerechnet. „Das ist ein Zeichen dafür, dass die heimische Wirtschaft weiter schnurrt“, sagte Investmentstrategin Kate Warne vom Finanzhaus Edward Jones. „Das dürfte den Fokus der Anleger darauf lenken, dass in es in der Welt mehr gibt als nur China.“ In der Volksrepublik erholten sich die Börsen von den jüngsten Kurseinbrüchen ebenso wie die Märkte in Europa.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte notierte am späten Nachmittag mitteleuropäischer Zeit in New York 0,6 Prozent höher bei 16.607 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 gewann 0,7 Prozent auf 1956 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq kletterte um ein Prozent auf 4735 Punkte.

Anzeige

Nach längerer Talfahrt waren die Papiere von Apple wieder gefragt. Sie gewannen zwei Prozent auf 98,48 Dollar. Angesichts anhaltender Spekulationen über eine geringere iPhone-Nachfrage hatten die Papiere zuletzt unter Druck gestanden. Auch andere große Technologie-Titel tendierten fester: Facebook gewannen 1,7 Prozent, Amazon 2,0 Prozent und Yahoo 1,1 Prozent an Wert.

Steigende Ölpreise halfen Börsenschwergewichten wie Exxon und Chevron. Deren Papiere legten um 0,3 und 0,7 Prozent zu. 

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%