Börsen in Asien: In Tokio rutschen die Kurse

Börsen in Asien: In Tokio rutschen die Kurse

, aktualisiert 16. März 2016, 04:32 Uhr
Bild vergrößern

Vor einer Börsenanzeigetafel in Tokio.

Quelle:Handelsblatt Online

Die Anleger an der Börse in Tokio tun es den US-Anlegern gleich: Sie halten sich vor dem Zinsentscheid der Fed zurück. Eine starke Landeswährung drückt in Japan auf die Stimmung.

TokioDer japanische Aktienmarkt hat am Mittwoch Verluste verzeichnet. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index notierte zum Ende des Vormittagshandels 0,38 Prozent niedriger bei 17.051 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index verlor 0,36 Prozent auf 1367 Zähler.

Händler machten einen stärkeren Kurs des Yen für die Entwicklung verantwortlich. Zudem hielten sich die Anleger vor dem Zinsentscheid der US-Notenbank Fed zurück.

Anzeige

Bei den Einzelwerten standen Sharp-Aktien im Mittelpunkt, die mehr als neun Prozent verloren. Die Finanznachrichtenagentur Bloomberg berichtete, das taiwanische Technologieunternehmen Foxconn werde möglicherweise die geplante Übernahme hinauszögern, um mehr Klarheit über die Finanzlage bei Sharp zu bekommen

Der Euro wurde kaum verändert mit 1,1101 Dollar nach 1,1110 Dollar im New York gehandelt. Zum Yen notierte die US-Währung bei 113,35 Yen. Der Schweizer Franken wurde mit 0,9874 Franken je Dollar und 1,0966 Franken je Euro gehandelt.

Quellle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%