Bonus-Streit: Deutsche Bank kurz vor Einigung mit Ex-Vorständen

Bonus-Streit: Deutsche Bank kurz vor Einigung mit Ex-Vorständen

, aktualisiert 26. Juli 2017, 21:25 Uhr
Bild vergrößern

Die Deutsche Bank hatte in den vergangenen Jahren Bonuszahlungen an die Vorstände eingefroren, die während der skandalgeplagten Vergangenheit des Geldhauses im Amt waren.

von Yasmin OsmanQuelle:Handelsblatt Online

Im Streit um einbehaltene Boni steht die Deutsche Bank vor einer Einigung mit zehn ehemaligen und einem amtierenden Vorstand. Der Aufsichtsrat soll an diesem Donnerstag über einen Lösungsvorschlag beraten.

FrankfurtDie Deutsche Bank steht im Streit um einbehaltene Boni kurz vor einer Einigung mit zehn ehemaligen und einem amtierenden Vorstand, wie das Handelsblatt aus Finanzkreisen erfuhr. Am Donnerstag solle der Aufsichtsrat über einen entsprechenden Vorschlag beraten, so ein Insider. Eine Einigung würde alle Manager umfassen, mit denen die Bank verhandelt hatte. Die Deutsche Bank wollte die Informationen nicht kommentieren.

Aufsichtsratschef Paul Achleitner hatte auf der Hauptversammlung im Mai bereits eine Einigung angedeutet. „Wir befinden uns in konstruktiven Gesprächen mit den seinerseits amtierenden Vorstandsmitgliedern, ob diese freiwillig zur Leistung eines wesentlichen finanziellen Beitrags bereit sind. Nach Erwartung des Aufsichtsrates wird es hierzu in den nächsten Monaten eine Regelung geben, die einen wesentlichen Finanzbeitrag der Betroffenen sicherstellt“, hatte er auf dem Aktionärstreffen gesagt.

Anzeige

Wie die Einigung konkret aussieht, war nicht zu erfahren. Die Bank hatte in den vergangenen Jahren Bonuszahlungen an die Vorstände eingefroren, die während der skandalgeplagten Vergangenheit des Geldhauses im Amt waren. Auf eine Frage von einem Aktionär bei der Hauptversammlung antwortete Achleitner, dass die Bank derzeit Prämien im Wert von 7,27 Millionen Euro sowie 161.029 Aktien von Ex-Co-Vorstandsvorsitzenden Anshu Jain einbehalten habe. 4,64 Millionen Euro in Bar und 124.160 Aktien wurden dem Ex-Vorstandschef Josef Ackermann vorenthalten. Die Skandale aus dieser Zeit haben die Bank Strafzahlungen in zweistelliger Milliardenhöhe gekostet.

Umfrage: Welche ist die kundenfreundlichste Bank 2017?

In Kooperation mit der WirtschaftsWoche sucht das Deutsche Kundeninstitut (DKI) Deutschlands kundenfreundlichste Bank. Unter allen Teilnehmern wird ein iPad verlost.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%