Deutsche Bank: DWS-Chef nimmt Auszeit wegen Krankheit

Deutsche Bank: DWS-Chef nimmt Auszeit wegen Krankheit

, aktualisiert 18. April 2016, 17:30 Uhr
Bild vergrößern

Bei der Deutschen Bank stehen wieder Personalveränderungen an.

Quelle:Handelsblatt Online

Quintin Price, Deutsche-Bank-Vorstandsmitglied und Chef der Vermögensverwaltungssparte DWS, nimmt eine krankheitsbedingte Auszeit. Er ist erst seit Jahresbeginn im Amt.

FrankfurtDie Vermögensverwaltung der Deutschen Bank muss bis auf weiteres ohne Quintin Price auskommen. Das Vorstandsmitglied nehme nach Rücksprache mit seinen Ärzten eine krankheitsbedingte Auszeit, erklärte Vorstandschef John Cryan am Montag in einer Mitteilung an die Belegschaft. „Weitere Tests sowie Beratungen mit seinen Ärzten und damit auch die Details der Behandlung von Quintin stehen noch aus. Es ist aber bereits absehbar, dass er sich bis auf Weiteres vollständig darauf konzentrieren wird, wieder gesund zu werden.”

Price, der lange für den weltgrößten Vermögensverwalter Blackrock gearbeitet hat, sitzt erst seit Anfang des Jahres im Vorstand von Deutschlands größtem Geldhaus. Die Vermögensverwaltung wird in dem Gremium nun von Cryan selbst repräsentiert. Die Aufgaben von Price im laufenden Geschäft soll Jon Eilbeck übernehmen, der in der Sparte derzeit weltweit für das operative Geschäft zuständig ist.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%