Deutsche Bank und Commerzbank: S&P überprüft Bonitätsnoten deutscher Geldhäuser

Deutsche Bank und Commerzbank: S&P überprüft Bonitätsnoten deutscher Geldhäuser

, aktualisiert 16. Dezember 2016, 08:00 Uhr
Bild vergrößern

Standard & Poor's könnte die Bonitätsnoten der beiden Geldhäuser heraufsetzen.

Quelle:Handelsblatt Online

Nachdem Standard & Poor's Zweifel an der Strategie der Deutschen Bank geäußert hatte, stellt die Ratingagentur nun eine Hochstufung der Bonität in Aussicht. Auch für die HypoVereinsbank könnte es eine Veränderung geben.

FrankfurtDie Deutsche Bank darf wieder auf ein besseres Rating von Standard & Poor's (S&P) hoffen. Die weltgrößte Ratingagentur überprüft die Bonitätsnote „BBB+“ der größten deutschen Bank auf eine Hochstufung („CreditWatch positive“), wie sie am späten Donnerstagabend mitteilte. Zuletzt hatte der Deutschen Bank eher eine Herabstufung gedroht, nachdem die Ratingagentur im Sommer angesichts des widrigen Umfelds Zweifel geäußert hatte, ob die Bank ihre neue Strategie wie geplant werde umsetzen können.

Auch bei der Commerzbank, die ebenfalls mit „BBB+“ bewertet wird, prüft S&P nun, ob sie nicht eine bessere Note verdient hätte. Bisher hatte die Agentur das Rating der Commerzbank als stabil eingestuft.

Anzeige

„BBB+“ ist die achtbeste Note auf der 23-stufigen Skala von S&P. Eine Note schlechter sind mit „BBB“ die HypoVereinsbank (Unicredit Bank AG) und die Deutsche Pfandbriefbank (pbb). Auch sie überprüft die Ratingagentur nun auf eine Hochstufung. Bisher stand die HVB auf „CreditWatch negative“, die pbb auf „stabil“.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%