Deutsche Gütesiegel in Japan: Baumkuchen und deutsche Würstchen für Tokio

Deutsche Gütesiegel in Japan: Baumkuchen und deutsche Würstchen für Tokio

, aktualisiert 17. September 2016, 12:24 Uhr
Bild vergrößern

Würstchen mit deutschem Siegel: Japans Lebensmittelkonzerne werben mit Qualität aus der Bundesrepublik.

von Martin KöllingQuelle:Handelsblatt Online

Ob Brot, Kuchen oder Frankfurter Würstchen – auch außerhalb des Auto- und Maschinenbaus gibt es ein riesiges Absatzpotenzial für deutsche Produkte in Japan. Selbst Japaner werben mit deutschen Gütesiegeln für die Produkte.

TokioBei Besuchen japanischer Supermärkte kommen bei mir manchmal Heimatgefühle auf, besonders am Wurstregal. Fünf hauchdünne Scheibchen „Bierschinken“ liegen dort abgepackt. Die Marken klingen ebenfalls sehr vertraut: Rosenheim nennt sich eine Marke. Die Firma Ito Ham vertreibt Produkte unter dem Namen „Schau Essen“. Und wer möchte nicht in Würstchen beißen, die „Alt Bayern“ heißen?

Doch perfekt machen die Täuschung die kleinen Würstchen der Firma NipponHam: Denn sie tragen auf der Hülle das goldene DLG-Siegel. Richtig gelesen: Der Wettbewerb der deutschen Landwirtschaftsgenossenschaft mag in Deutschland umstritten sein. Aber bei japanischen Firmen ist er durchaus beliebt.

Anzeige

Jedes Jahr verschiffen einige japanische Firmen mehrere Dutzend ihrer Produkte nach Deutschland, um sie auszeichnen zu lassen. Wurstwaren und Gebäck stehen ganz oben auf der Hitliste. Doch 2016 war auch ein japanisches Tafelwasser und ein Reiswein dabei.

Den Grund für die Popularität des DLG-Siegels hat mir mal Jürgen Schmid, ein ausgebildeter deutscher Metzger erzählt, der das Gütesiegel hier in Japan populär gemacht hat. „In Japan hat Deutschland den Ruf, das Wurstmacherland zu sein“, erklärte Schmid. Und was gut genug für deutsche Zungen ist, muss auch in Japan munden, sollen sich die Kunden sagen.

Tatsächlich erfreuen sich nicht nur deutsche Autos und Maschinen guter Nachfrage in Japan, sondern auch „deutsche“ Lebensmittel. Neben den USA ist Japan der größte Auslandsmarkt für Christstollen. Weine und Biere findet man sowieso. Auch Bad Reichenhaller Alpensalz und Sprudelwasser der Marke Gerolsteiner haben sich einen festen Platz in den Supermarktregalen erobert.

Doch es hat einen Grund, dass ich „deutsche“ in Anführungsstriche gesetzt habe. Denn ein Großteil der „deutschen“ Produkte wird wie die Wurstwaren von japanischen Firmen vor Ort produziert. Und ein Dauerbrenner dieser Kategorie ist, raten Sie mal – Baumkuchen.

In Deutschland habe ich ihn manchmal, aber grundsätzlich sehr selten wahrgenommen. In Japan wird er unübersehbar in rauen Mengen in den Supermarktregalen feilgeboten. Allerdings wie so viele andere Kulturimporte liebevoll japanisiert. Das heißt, es gibt den Baumkuchen in den verschiedensten und immer neuen Geschmacksvarianten.

Nehmen wir die bekannteste Baumkuchenmarke „Juchheim“. Sie hat 2016 beim DLG-Wettbewerb 18 Schöpfungen prämieren lassen: 17 errangen eine Goldmedaille, darunter Backwaren mit so appetitanregenden Namen wie „Meisterstücke“, „Meister Baumbrücke“, „Bobby Baumkuchen“ oder „Apfelbaum Bridal“. Einzig Juchheims „Summer Liebesbaum“ mit Zitronengeschmack musste sich mit einer Silbermedaille begnügen.

Wie wichtig die Anpassung an den japanischen Geschmack ist, erzählte mir ein ein japanischer Zuckerbäcker in Tokios Nachbarpräfektur Chiba. Er hat in Deutschland die Baumkuchenherstellung gelernt. Irgendwann war er sicher, dass seine Kreation besser als die seiner Meister war. „Doch mit dem Spitzen-Baumkuchen ging ich in Japan fast pleite“, erinnert er sich. Die Japaner fanden ihn zu hart und zu trocken.

Erst als er mit seinem Produkt die goldene Medaille der Monde Selection gewann, entwickelte sich seine Baumkuchen zum Zugpferd. „Meine Kunden kaufen diesen Baumkuchen seither als Geschenk für Freunde.“ Für sich selbst erwerben sie hingegen lieber die saftigere japanisierte Variante. „Durch die Zugabe von Reismehl ist sie weicher“, so der Bäcker. „Das kommt besser an.“

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%