Die Chef-Beraterin: Nicht kleckern, sondern klotzen

Die Chef-Beraterin: Nicht kleckern, sondern klotzen

, aktualisiert 05. April 2017, 13:24 Uhr
Quelle:Handelsblatt Online

Es ist das Kleidungsstück, an dem sich nichts verbessern lässt. Es braucht nichts. Kein Revival, keinen Refresher. Es braucht kein Aufmotzen, noch nicht einmal einen besonderen Ausschnitt: das weiße T-Shirt.

Bild vergrößern

Sabina Wachtel schreibt jeden Mittwoch ihre Berater-Kolumne auf Handelsblatt Online. Sie ist Inhaberin von ExpertExecutive.

Das wichtigste Kleidungsstück im Schrank eines Mannes ist ein weißes T-Shirt. Das ist sozusagen die Essenz. Alles andere ist Kür – gemessen am Stellenwert des T-Shirts. Das weiße T-Shirt ist mein Lieblingskleidungsstück. Darüber möchte ich mit Ihnen sprechen. Das ist kein Thema fürs Business. Hier geht es nicht um den internen oder externen Dresscode, hier fragen wir nicht nach dem perfekten Style für Galadinner, Kundengespräch oder Staatsbesuch. Nein. Hier geht es erst einmal um die Basics. Das weiße T-Shirt ist sozusagen allen anderen Fragen nach dem Erscheinungsbild vorgelagert. Hier entscheidet sich, in welcher Liga Sie wirklich spielen.

Es gibt eigentlich nichts cooleres für Männer (und für manche Frauen auch), als ein weißes T-Shirt. Manch ein Designer hat sich schon die Zähne ausgebissen am Shirt – bisschen stylisher machen, hier eine bunte Naht, dort ein etwas anderer Bund. Papperlapapp! Das geht gar nicht! Das ist noch nie gelungen und es ist auch nicht nötig.

Anzeige

Denn: Es handelt sich einfach mal um ein Kleidungsstück, an dem es einfach nichts, aber auch gar nichts zu verbessern gibt. Es braucht nichts. Es braucht kein Revival, keinen Refresher, es braucht kein Aufmotzen, es braucht noch nicht mal einen besonderen Ausschnitt oder besondere Nähte. 

Was das richtige Tragen eines weißen T-Shirts erfordert: Persönlichkeit. Weil es so schlicht ist. Da lenkt eben einfach nichts vom Träger ab. Das ist Fakt. Und natürlich gibt es für jeden das perfekte weiße Shirt. Ich kenne zum Beispiel jemanden, der steif und fest behauptet, die besten weißen T-Shirts gäbe es in Schweden. Wie er darauf kommt…keine Ahnung. Er wird’s wissen.


Wie im richtigen Leben

Überhaupt: Jeder Mann, der die Wirkung von weißen T-Shirts verstanden hat, ist an Tipps und Hinweisen interessiert, wo man denn das beste T-Shirt bekommt. Und wer DAS T-Shirt gefunden hat, der nimmt am besten gleich fünf davon. Oder mindestens zwei Stück.

Ich habe gelesen, dass es bei einem weißen T-Shirt gar nicht um das Shirt geht, sondern lediglich um die Person, die es trägt. Ist das nicht schön? Ja, ich höre Sie schon sagen, dass es nichts Undankbareres gibt als ein weißes T-Shirt. Gut. Mag sein. Aber wissen Sie, für das weiße T-Shirt gilt das Gleiche wie für uns: Man darf halt nicht kleckern, sondern muss klotzen. Also wie im richtigen Leben!

Über die Kunst ein weißes T-Shirt richtig zu tragen sprechen wir ein anderes Mal.

Sabina Wachtel berät Manager. Sie ist Inhaberin von ExpertExecutive mit den Labels ManagerOutfit.de und MEMBER OF THE 55. Außerdem ist sie Autorin.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%