Dieselgate: VW-Aktien geben weiter Gas

Dieselgate: VW-Aktien geben weiter Gas

, aktualisiert 21. April 2016, 08:46 Uhr
Bild vergrößern

Die Aktien erleben derzeit einen Comeback.

Quelle:Handelsblatt Online

Die Gerüchte um eine mögliche Einigung mit den US-Klägern machen die Papiere der Wolfsburger begehrt. Nach gestrigen sieben Prozent legen die VW-Vorzugsaktien heute schon vorbörslich weitere vier Prozent zu.

Mit Blick auf eine mögliche Einigung im Streit mit den US-Behörden erleben die Aktien von Volkswagen derzeit einen Höhenflug. Zwei mit den Verhandlungen vertraute Personen hatten am Mittwoch davon gesprochen, dass sich die Wolfsburger mit den zuständigen Behörden darauf geeinigt hätten, 500.000 ihrer Diesel-Fahrzeuge zurückzukaufen. Vorbörslich notierten die im Dax gelisteten Vorzugsaktien viereinhalb Prozent fester.

Bereits gestern waren die Aktien mit Aufkommen der Gerüchte aus Verhandlungskreisen um ganze sieben Prozent gestiegen. Damit kommen die Scheine auf einen Kurs von derzeit 127 Euro und einen Plus im April von ganzen 13,5 Prozent. Der Gesamtmarkt in Form des Dax legte im selben Zeitraum viereinhalb Prozent.

Anzeige

Dabei handelt es sich um Diesel-Autos, die die Wolfsburger wissentlich mit einer verbotenen Software ausgestattet hatten, die die Abgaswerte bei behördlichen Tests so nach unten manipulierte, dass sie die gesetzlichen Grenzwerte einhielten. Dies war im Zuge der Abgasaffäre im September des vergangenen Jahres bekannt geworden und stürzte den Autobauer in eine Krise, in deren Verlauf der Vorstandvorsitzende Martin Winterkorn zurücktrat.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%