Electoral College: Wahlmänner entscheiden sich für Trump

Electoral College: Wahlmänner entscheiden sich für Trump

, aktualisiert 19. Dezember 2016, 23:56 Uhr
Bild vergrößern

Offiziell zum Präsidenten der USA gewählt: Donald Trump.

Quelle:Handelsblatt Online

270 Stimmen brauchte Donald Trump, um im Electoral College formal zum neuen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt zu werden. Demonstranten flehten die Wahlmänner um Gegenstimmen an – vergebens.

WashingtonDie US-Wahlleute haben Donald Trump formal zum neuen Präsidenten gewählt. Am Montagabend kam der Republikaner im sogenannten Electoral College auf die dazu nötigen 270 Stimmen. Über die Schwelle trug Trump die Stimmenabgabe der Wahlleute von Texas. Die Vereidigung des 45. Präsidenten ist für den 20. Januar geplant.

Im 538 Mitglieder umfassenden Wahlgremium werden die Stimmen traditionell gemäß der Wahlergebnisse in den einzelnen US-Staaten verteilt. Der Gewinner bekommt alles, auch bei äußerst knappen Resultaten.

Anzeige

Das macht es möglich, dass am Ende nicht der gewinnt, der landesweit die meisten Wähler hinter sich gebracht hat - wie in diesem Fall die Demokratin Hillary Clinton, die mit mehr als 2,6 Millionen Stimmen vor Trump führt.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%