EnBW: Energieversorger zurück in der Erfolgsspur

EnBW: Energieversorger zurück in der Erfolgsspur

, aktualisiert 10. November 2017, 09:12 Uhr
Quelle:Handelsblatt Online

Nach hohen Verlusten ist EnBW zurück in den schwarzen Zahlen. In den ersten neun Monaten verdiente der Energiekonzern 1,87 Milliarden Euro. Dabei zahlte sich auch der Kauf des Gasunternehmens VNG aus.

Bild vergrößern

Nach hohen Verlusten kehrt der Energiekonzern zurück auf die Erfolgsspur.

DüsseldorfDer Energiekonzern EnBW kehrt nach den vergangenen hohen Verlusten zurück in die Erfolgsspur. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sei in den ersten neun Monaten um 10,8 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro gestiegen, teilten die Karlsruher am Freitag mit. Der Konzern habe dabei unter anderem von der Vollkonsolidierung der Ferngasgesellschaft VNG profitiert. Bereits 2019, ein Jahr früher als erwartet, werde der Versorger zudem seine Effizienzmaßnahmen in Höhe von 1,4 Milliarden Euro pro Jahr vollständig realisieren.

Unter dem Strich verdiente EnBW in den ersten neun Monaten 1,87 Milliarden Euro nach einem Fehlbetrag von 192,5 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Der Konzern bekräftige die Prognose, wonach das operative Ergebnis 2017 stabil bleiben oder um bis zu fünf Prozent steigen soll.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%