Arbeitsplatz: Ein Plädoyer fürs Home-Office

ThemaPersonal

Arbeitsplatz: Ein Plädoyer fürs Home-Office

von Daniel Rettig

Sind Angestellte genauso fleißig, wenn sie von Zuhause arbeiten? Und ob. Eine Studie resümiert: Im Home-Office sind sie sogar noch produktiver.

Wer seinen Mitarbeitern die Arbeit im Home-Office gestattet, braucht Souveränität. Der Chef muss darauf vertrauen, dass seine Angestellten dort tatsächlich arbeiten und nicht auf dem Sofa herumfläzen. Dieses Vertrauen fehlt vielen Führungskräften. Motto: Wer nicht im Büro ist, der arbeitet auch nicht.

Doch wahr ist auch: Die Angestellten zahlen dieses Vertrauen zurück. Sie sind im Home-Office sogar produktiver. Davon ist zumindest Nicholas Bloom überzeugt, Ökonomieprofessor an der Stanford-Universität. Für seine Studie kooperierte er mit dem chinesischen Reiseportal CTrip. Das Unternehmen gibt es seit 1999, es hat mittlerweile mehr als 16.000 Mitarbeiter und ist seit 2003 an der New Yorker Börse gelistet. Die Führungsebene des Konzerns interessierte eine Frage: Wäre es möglich, die Call-Center-Agenten in Schanghai im Home-Office arbeiten zu lassen – ohne Produktivitätseinbuße? Dabei gleichzeitig die Kosten für die Büromiete zu sparen? Und auch noch die Fluktuation zu senken?

Anzeige

Tipps für den Umgang mit Heimarbeitern

  • Klare Ziele

    Damit effizientes Arbeiten von zu Hause aus möglich ist, sollten bereits vorab klare Ziele und Ergebnisse bestimmt werden: Welche Aufgaben soll der Mitarbeiter bis zu welchem Termin zu hause erledigen?

  • Regeln

    Eindeutige Regelungen helfen bei der Steuerung von Gruppen, in denen Mitarbeiter sowohl im Büro als auch im Home Office arbeiten. Kommunizieren Sie die Regeln offen an alle Teammitglieder. So beugen Sie möglichen Vorurteilen gegenüber einer vermeintlichen Besserstellung eines Mitarbeiters vor.

  • Alternative

    Machen Sie Ihren Mitarbeitern deutlich, dass Home Office für gewisse Aufgaben und zu gewissen Zeiten möglich ist, aber keinesfalls eine regelmäßige Präsenz im Büro sowie Anwesenheit bei wichtigen Terminen oder bei Teambesprechungen ersetzen kann. Nicht für Heimarbeit geeignet sind alle Tätigkeiten, die eine ständige Abstimmung mit anderen Kollegen notwendig machen.

  • Technik

    Heimarbeiter müssen voll arbeitsfähig und angebunden sein. Arbeitgeber sollten dafür die benötigten Laptops und elektronische Zugänge zur Verfügung stellen.

Um diese Fragen zu beantworten, teilte Bloom 249 Angestellte via Zufallsprinzip in zwei Gruppen. Die eine Hälfte sollte neun Monate lang im Home-Office arbeiten, und zwar an vier Arbeitstagen. Den fünften Tag sollten sie ganz normal im Büro verbringen. Die andere Hälfte ging jeden Tag ins Büro und diente als Kontrollgruppe. Das Ergebnis ist ein Plädoyer für das Home-Office.

Zum einen stieg die Leistung der Home-Office-Gruppe in den neun Monaten dramatisch – und zwar um 13 Prozent. Der Grund: Sie machten weniger Pausen, meldeten sich seltener krank und nahmen pro Minute mehr Telefonate an. Zum anderen machte ihnen die Arbeit auch mehr Spaß. Deshalb sank auch die Fluktuation, und zwar um 50 Prozent im Vergleich zur Kontrollgruppe. Einziger Nachteil: Die Mitglieder der Home-Office-Gruppe wurden seltener befördert. Vermutlich deshalb, weil sie für ihre Führungskräfte weniger sichtbar waren.

Weitere Artikel

Die Chefetage von CTrip ist von den Ergebnissen positiv überrascht – so sehr, dass sie die Option für das Home-Office nun firmenweit anbietet.

Interessant: Immerhin zwei Drittel der Kontrollgruppe zog es vor, weiter jeden Tag ins Büro zu kommen. Offenbar fürchteten sie, zuhause isoliert und bei Beförderungen übergangen zu werden. Auch aus der Versuchsgruppe entschieden sich einige, wieder täglich im Büro zu arbeiten. Vor allem jene, die im Home-Office unproduktiver waren.

Fazit: Führungskräfte sollten also keinesfalls jeden Angestellten ins Home-Office schicken – aber jedem Angestellten erlauben, auf Wunsch ins Home-Office zu gehen.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%