Ausbildung: Vorbei mit dem Jugendwahn

Ausbildung: Vorbei mit dem Jugendwahn

Es ist noch nicht lange her, da hieß es bei der Auswahl von Auszubildenden noch: Je jünger, desto besser. Das scheint sich inzwischen geändert zu haben. Zumindest bei der ING-diba. Hier gibt es nun das Modell „Azubi50+“.

Das Geldinstitut ING-Diba bietet seit kurzer Zeit eine Art Crashkurs an, um älteren Arbeitssuchenden den Wiedereinstieg in den Beruf zu ermöglichen. Der Personalleiter der ING-Diba ist überzeugt, dass ältere Mitarbeiter meist loyaler und auch ausgleichender seien als die jüngeren Kollegen, wie er auf karriere.de anmerkt.

Der Vorteil für Arbeitnehmer liege auf der Hand: Ältere Bewerber, die schon länger aus dem Beruf raus sind, erhalten „womöglich die letzte Chance“, ihre Kenntnisse wieder aufzufrischen und entsprechend der vorausgegangenen Erfahrung bezahlt zu werden, glaubt Matthias Robke.

Anzeige

Außerdem seien ältere Arbeitnehmer nicht mehr so auf eine Karriere fixiert, zählt Robke weiter auf. Dafür liegen die Abbruchquote aber weit unter denen, die direkt nach der Schule eine Ausbildung beginnen. Die Motivation sei viel höher, denn Robke meint, dass im Alter so viele Möglichkeiten nicht mehr geboten werden. Der gesunde Altersmix im Team sei auch ein Grund dafür, warum ältere Auszubildende einen Mehrwert darstellen.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%