Studie zur Weiterbildung: Nur jeder zweite Arbeitnehmer kann sich fortbilden

Studie zur Weiterbildung: Nur jeder zweite Arbeitnehmer kann sich fortbilden

Bild vergrößern

94 Prozent der befragten Arbeitnehmer finden Weiterbildungsmaßnahmen wichtig.

Viele Unternehmen bieten ihren Arbeitnehmern Weiterbildungsmaßnahmen an. Doch längst nicht alle haben die Wichtigkeit der Angebote erkannt.

Berufliche Weiterbildungsmaßnahmen sind in Zeiten von Fachkräftemangel, mangelndem Nachwuchs und Braindrain so wichtig wie nie - für Arbeitnehmer ebenso wie für Arbeitgeber. Einer Umfrage der Industrie- und Handelskammern aus dem Jahr 2014 zufolge hatte eine Weiterbildung für 62 Prozent der befragten Arbeitnehmer eine positive Auswirkung auf die Karriere. Dem Großteil war es gelungen, nach der Weiterbildung beruflich aufzusteigen oder einen größeren Verantwortungsbereich zu übernehmen.
„Jobprofile differenzieren sich immer stärker aus und wandeln sich schnell. In der Arbeitswelt der Zukunft muss fachliche Qualifizierung ständig und praxisnah erneuert werden“, sagt Dieter Traub, Geschäftsführer des Personalunternehmens Orizon.

Auch für Unternehmen ist die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter laut Traub ein wichtiger Erfolgsfaktor: „Bildungsangebote machen Mitarbeiter nicht nur fachlich besser. Durch die erfahrene Wertschätzung steigt auch die Motivation und die Loyalität gegenüber dem Unternehmen“, sagt Traub.

Anzeige

Einer aktuellen von Orizon durchgeführten Arbeitsmarktstudie zufolge spielt die berufsbegleitende Weiterbildung im Arbeitsleben aber bisher nur eine Nebenrolle. Nicht einmal die Hälfte der befragten Arbeitnehmer (49 Prozent) hatte demnach in ihrem vorherigen oder aktuellen Job die Möglichkeit, sich weiterzubilden. Bei 38 Prozent gab es gar keine Weiterbildungsangebote, 13 Prozent der Befragten wussten nicht, ob Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung überhaupt existierten.

Bild vergrößern

Nur knapp die Hälfte der Arbeitnehmer hat Zugang zu Weiterbildungsmaßnahmen.

Gleichzeitig bewerteten 94 Prozent der Befragten Weiterbildungsangebote aber als "wichtig" oder sogar "sehr wichtig". Dass lediglich die Hälfte aber die Möglichkeit zur betrieblichen Weiterbildung hat, ist der Studie zufolge ein Versäumnis, das sich die deutsche Wirtschaft vor dem Hintergrund längerer Lebensarbeitszeiten und ständig steigender Arbeitsanforderungen kaum noch leisten kann.

Während Orizon zufolge zwar zu wenig Betriebe Fortbildungsmaßnahmen anbieten, zeigten gleichzeitig viele Arbeitnehmer nicht genügend Initiative, indem sie sich gar nicht erst über Möglichkeiten der Weiterbildung informierten. Anspruch und Wirklichkeit der befragten Arbeitnehmer scheinen hierbei auseinander zu liegen.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%