Tatort Bürokühlschrank: Auf einmal ist das Frühstück weg

Tatort Bürokühlschrank: Auf einmal ist das Frühstück weg

Rund 20 Minuten Mittagspause gönnen sich Büroangestellte am Tag. Jeder Dritte isst direkt am Schreibtisch. Problematisch wird das, wenn Kollegen die mitgebrachten Stullen geklaut haben. Das kommt ziemlich häufig vor.

Regelmäßig beschäftigen sich Fachzeitschriften, Kantinenbetreiber und Caterer mit dem Mittagspausenverhalten der deutschen Arbeitnehmer. Was essen sie, wo essen sie, mit wem und wie lange? Arbeitsrechtlich ist die Sache klar: Laut Paragraph 4 des Arbeitszeitgesetzes (ArbZG) hat ein Recht auf 30 Minuten Pause, wer sechs bis neun Stunden am Tag arbeitet. Wer länger als neun Stunden im Betrieb ist, darf 45 Minuten pausieren. Tatsächlich nimmt sich der Durchschnittsangestellte aber nur 20 Minuten Zeit, um Kraft zu tanken, 29 Prozent essen direkt am Schreibtisch, um Zeit zu sparen, wie die Statistik zeigt.

Entsprechend sagten 23 Prozent der Teilnehmer an der Umfrage "Beruf und Karriere 2015" der Creditplus Bank, dass es bei ihnen im Büro mittags nur ein belegtes Brötchen gibt. Man braucht wenig Zeit für die Zubereitung, beziehungsweise kann sie schon morgens auf dem Weg zur Arbeit fix und fertig kaufen, man kann sie schnell essen - und braucht kein Besteck. Es lässt sich also auch noch während dem Essen weiter arbeiten. Und immerhin sagen 23 Prozent der Deutschen, dass sie ihre Mittagspause mit Arbeiten verbringen. Würde der Arbeitgeber das von seinen Angestellten verlangen, wäre ein Bußgeld fällig,

Anzeige

So macht die Welt Pause

  • "Ich esse während der Arbeit." oder "Ich mache keine Pause."

    30 Prozent der Arbeitnehmer wählten diese Antwort. In Großbritannien ist diese Haltung mit 45 Prozent am verbreitetsten.

  • "Ich mache 15 Minuten Pause."

    18 Prozent der mehr als 10.000 Befragten gaben diese Antwort.

  • "Ich mache richtig Pause für mindestens 30 bis 45 Minuten."

    Insgesamt entschieden sich 34 Prozent für diese Antwort. Vor allem in Schweden und Mexiko sind Pausen zwischen 30 und 45 Minuten beliebt. Hier machen fast die Hälfte der Arbeitnehmer eine solche Pause. 

  • "Ich mache eine volle Stunde Pause."

    So viel Muse haben weltweit nur 18 Prozent der Befragten. In Deutschland lassen sich 28 Prozent viel Zeit zum Essen. In Frankreich sind es sogar 32 Prozent.


Und wer rausgeht, ernährt sich in der Regel mit fetthaltigem, ballaststoffarmem und kalorienreichem Fast Food. Zwei Drittel mampfen mittags das Zeug vom Imbiss um die Ecke oder Süßes vom Bäcker. Das hat das private Marktforschungsinstitut Innofact einmal in einer Umfrage unter mehr als 1500 Beschäftigten ermittelt.

Das Gemeine: Selbst wenn sich Angestellte vorgenommen haben, sich in der Pause in der Büroküche etwas Gesundes zuzubereiten und das Ganze im Park zu essen, wird daraus oft nichts. Denn die anderen Kollegen bedienen sich häufig an Lebensmitteln, die ihnen nicht gehören, wie eine Umfrage der Jobsuchmaschine Monster zeigt. Demnach haben 28 Prozent der Befragten schon einmal Mahlzeiten der Kollegen aus dem Bürokühlschrank stibitzt.

Weitere Artikel

16 Prozent sagten, dass sie schon mit knurrendem Magen vor dem Kühlschrank standen - und die Stulle waren weg. Reagiert wird in solchen Fällen nach dem Motto Joghurt um Joghurt, Salat um Salat: Fast jeder zehnte Befragte, dessen Mittagessen geklaut wurde, hat sich daraufhin am Essen der Kollegen bedient.

"Das Mopsen von Snacks der Kollegen, ob bewusst oder unbewusst, kann unangenehme Situationen erzeugen und sogar dem Büroklima schaden", sagt Bernd Kraft von Monster. Damit das eigene Essen im Kühlschrank bleibt, rät er dazu, die Lebensmittel zu beschriften. Dann kann zumindest niemand versehentlich den Joghurt eines anderen nehmen.

Anzeige
Jobletter:Der exklusive Jobservice für Juristen
Jobletter-Bild

Der WirtschaftsWoche-Jobletter schickt Ihnen wöchentlich alle Stellenangebote zu, die Ihrem Profil entsprechen. Mehr...

STELLENMARKT


Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen  in 36 deutschen Stellenbörsen.
Diese Jobs suchen die wiwo-Leser:
1. Ingenieur   6. Bauingenieur
2. Geschäftsführer   7. Marketing
3. Financial Analyst   8. Jurist
4. Controller   9. Volkswirt
5. Steuerberater   10. Designer
My Best Company:Den passenden Arbeitgeber finden

Werden Sie initiativ! Hier finden Sie die Firmen, bei denen Sie sich initiativ bewerben können. Mehr...

Siedler Online
Anno Online
Eine neue Welt: Länder entdecken, Grenzen erweitern, Wirtschaft optimieren.

Testen Sie jetzt Ihr Handelsgeschick in der Welt von Anno Online.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%