Bildungskatastrophe Deutschland: So lächerlich sind Mathe-Prüfungen in NRW

ThemaBildung

exklusivBildungskatastrophe Deutschland: So lächerlich sind Mathe-Prüfungen in NRW

von Ferdinand Knauß

Vor wenigen Tagen testete die Düsseldorfer Landesregierung den Lernstand von Achtklässlern. Die Aufgaben waren zum großen Teil geradezu lächerlich einfach. Die Bildungspolitik betrügt sich selbst.

Striche abzählen. Damit dürfte ein durchschnittlich begabter Zweitklässler nicht überfordert sein. In Nordrhein-Westfalen fragt man mit dieser anspruchslosen Aufgabe den „Lernstand“ von Achtklässlern ab. Also 13- bis 14-Jährige, die drei Jahre später eine Berufsausbildung beginnen sollen.

Wie niedrig die Ansprüche sind, die man in Düsseldorf an die Kompetenzen der Landeskinder stellt, zeigen auch viele andere Aufgaben. Wer lesen kann und Augen im Kopf hat, findet die Lösungen meist schon im Aufgabentext oder in mitgelieferten Grafiken.

Anzeige

Die nordrhein-westfälische Landesregierung will wie andere Landesregierungen wissen, was die Schüler in ihrem Bundesland können. Zumindest gibt sie das vor. Denn ihre Ansprüche an die vor wenigen Tagen in den Realschulen des Landes getesteten Schüler der achten Klassen sind so bescheiden, dass sie kaum Aufschluss über die tatsächlichen Fähigkeiten der Kinder geben.

Können Sie diese PISA-Aufgaben lösen?

  • Mathe-Frage

    An Manuelas Schule führt der Physiklehrer Tests durch, bei denen 100 Punkte zu erreichen sind. Manuela hat bei ihren ersten vier Physiktests durchschnittlich 60 Punkte erreicht. Beim fünften Test erreichte sie 80 Punkte. Was ist Manuelas Punktedurchschnitt in Physik nach allen fünf Tests?

    a) 64 Punkte
    b) 72 Punkte
    c) 68 Punkte

  • Würfel-Frage

    Fünf Seiten eines Würfels von drei Zentimetern Kantenlänge werden rot angestrichen, die sechste Fläche bleibt ohne Anstrich. Wie viel Prozent der Würfeloberfläche sind rot?

    a) Etwa 60 Prozent
    b) Etwa 83 Prozent

  • Geographie-Frage

    Wie tief ist der Tschadsee heute?

    a) Etwa 15 Meter
    b) Etwa fünfzig Meter
    c) Etwa zwei Meter

  • Gewicht-Frage

    Wie verändert sich das Gewicht auf der Waage wenn man beim Wiegen schwungvoll in die Knie geht?

    a) Es ändert sich gar nichts an der Gewichtsangabe
    b) Das Gewicht wird für diesen Moment höher angezeigt
    c) Das Gewicht wird kurzzeitig geringer angezeigt

  • Grand-Canyon-Frage

    Die Temperatur im Grand Canyon reicht von unter 0 Grad bis über 40 Grad. Obwohl es sich um eine Wüstengegend handelt, gibt es in einigen Felsspalten Wasser. Wie beschleunigen diese Temperaturschwankungen und das Wasser in den Felsspalten die Zersetzung des Gesteins?

    a) Gefrierendes Wasser dehnt sich in Felsspalten aus
    b) Gefrierendes Wasser löst warmes Gestein auf
    c) Wasser kittet Gestein zusammen

  • UV-Frage

    Wie wirkt es sich aus, wenn Sie eine dunkle Sonnenbrille ohne UV-Schutz tragen?

    a) Es gelangen mehr UV-Strahlen ins Auge als ohne Brille.
    b) Es gelangen weniger UV-Strahlen ins Auge als ohne Brille.
    c) Es gelangen genau so viele UV-Strahlen ins Auge wie ohne Brille.

  • Das sind die richtigen Antworten

    Frage 1: a

    Frage 2: b

    Frage 3: c

    Frage 4: c

    Frage 5: a

    Frage 6: a

Das erfolgreiche Abschneiden aller Schüler hat ganz offensichtlich Vorrang. Der Verdacht drängt sich auf, dass der Sinn der alljährlichen Lernstandserhebungen weniger der Sicherung der tatsächlichen Qualität des Unterrichts dient, sondern in erster Linie der Dokumentation des angeblichen Erfolgs der Bildungspolitik.

Lernstandserhebungen laufen ähnlich ab wie normale Klassenarbeiten. Die Aufgaben werden als "diagnostische Testinstrumente" vom Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) im Auftrag der Länder erstellt. Die Ergebnisse gehen nicht in die Benotung des einzelnen Schülers ein, sondern in die Statistiken der Landesministerien.

Bildung „Deutschland ist auf dem Weg in die Inkompetenz“

„Man muss nur wissen, wo es steht“: Bildungsexperte Hans-Peter Klein kritisiert die Kompetenzorientierung der Bildungspolitik. Das Ziel sei die Hochschulreife für jeden, der einen Text lesen und verstehen kann.

Bildung: Sinkender Anspruch in Schulen und Hochschulen. Quelle: imago, Montage

Lernstandserhebungen sind eine Reaktion auf den „PISA-Schock“ von 2000. Die Vergleichsstudien der OECD hatten damals einen angeblichen Rückstand der Kompetenzen deutscher Schüler gezeigt. Bildungspolitiker sprechen seither von einer so genannten "empirischen Wende": Die tatsächlich erreichten Ergebnisse des Unterrichts, im Bildungsexpertenjargon „Wirkungsqualität“ genannt, sollen also die Steuerung des Bildungssystems entscheidend beeinflussen.

Grassierender Niveauverlust an deutschen Schulen

Ministerin Sylvia Löhrmann und ihre Mitarbeiter wollen anhand dieser Erhebungen also belegen, dass die jungen NRWler auf dem Weg sind, das selbstgesteckte Ziel der Realschulen zu erfüllen - „sachbezogene Qualifikationen und Kompetenzen“ zu erwerben, um „sich auf den raschen Wandel der Lebensumstände einzustellen“.

Das können Aufgaben von derart niedrigem Niveau allerdings kaum ernsthaft belegen. Die bildungspolitische Devise der Düsseldorfer Landesregierung – „kein Kind zurücklassen!“ – wird ganz offensichtlich so interpretiert: Um niemanden zurücklassen zu müssen, schreitet man erst gar nicht wirklich voran.

Ökonomisierung der Bildung "Junge Menschen werden wie Maschinen behandelt"

Heute startet die Bildungsmesse didacta. Großes Thema: Digitalisierung an Schulen. Ist sie nur eine weitere Ökonomisierung der Bildung? Pädagoge Krautz warnt davor, dass Schulen zu "Fabriken von Humankapital" werden.

Schule: Lernen für's Leben Quelle: AP

Sehr viel höher als die in der Lernstandserhebung für Achtklässler gestellten Ansprüche sind auch die in der zentralen Abschlussarbeit für den „mittleren Bildungsabschluss“ (nach zehn Schuljahren) zum Teil nicht. Ein stellvertretender Schulleiter, der gerne ungenannt bleiben möchte, berichtet: "Der Niveauverlust an meiner eigenen Schule hat in der letzten Zeit dramatische Züge angenommen."

Zum Beispiel sei in einer Abschlussaufgabe das Zeichnen von zwei Quadraten mit zwei und einem Zentimeter Kantenlänge schon mit drei von insgesamt erreichbaren 87 Punkten belohnt worden. „Eine wesentlich schwierigere Aufgabe“, berichtete der Mathematiklehrer, „wurde dagegen nur mit zwei Punkten belohnt.“

Der Bluff des Zentralabiturs Abitur auch ohne Wissen möglich

Für die Lösung vieler Abitur-Aufgaben muss man nicht in die Schule gegangen sein, findet unser Gastautor und Bildungsforscher Hans Peter Klein. Den Niveauverlust als Erfolg zu verkaufen, hat sogar Methode.

Quelle: dpa

In einer anderen Teilaufgabe wurde ein Lösungsansatz verlangt, der dann in der Aufgabenstellung der nächsten Teilaufgabe genannt wurde.

Dazu kommt, dass Abschlussarbeiten bereits mit 73,6 Prozent der Gesamtpunktzahl als „gut“ bewertet werden, während einige Jahre zuvor dafür noch 85 Prozent die übliche Schwelle waren.

Der grassierende Niveauverlust beschränkt sich längst nicht nur auf nordrhein-westfälische Realschulen, sondern betrifft ebenso die Abiturprüfungen an Gymnasien. Kritiker bemängeln, dass deutschlandweit der Niveauverlust und die dadurch gestiegenen Abitur-Zahlen und Notenschnitte als Erfolg von Bildungspolitik verkauft würden.

Das große Wissensquiz Testen Sie Ihre Allgemeinbildung

In keiner anderen deutschen Stadt sind die Menschen so schlau wie in Hamburg. Das belegt ein bundesweiter IQ-Test. Wie steht es eigentlich um Ihre grauen Zellen? Machen sie unseren großen Wissenstest.

Anzeige
Jobletter:Der exklusive Jobservice für Juristen
Jobletter-Bild

Der WirtschaftsWoche-Jobletter schickt Ihnen wöchentlich alle Stellenangebote zu, die Ihrem Profil entsprechen. Mehr...

STELLENMARKT


Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen  in 36 deutschen Stellenbörsen.
Diese Jobs suchen die wiwo-Leser:
1. Ingenieur   6. Bauingenieur
2. Geschäftsführer   7. Marketing
3. Financial Analyst   8. Jurist
4. Controller   9. Volkswirt
5. Steuerberater   10. Designer
My Best Company:Den passenden Arbeitgeber finden

Werden Sie initiativ! Hier finden Sie die Firmen, bei denen Sie sich initiativ bewerben können. Mehr...

Siedler Online
Anno Online
Eine neue Welt: Länder entdecken, Grenzen erweitern, Wirtschaft optimieren.

Testen Sie jetzt Ihr Handelsgeschick in der Welt von Anno Online.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%