Exzellenzinitiative: Union fordert bis zu sechs Spitzen-Universitäten

ThemaStudium

exklusivExzellenzinitiative: Union fordert bis zu sechs Spitzen-Universitäten

von Christian Schlesiger

Die Union will bei der nächsten Runde der Exzellenzinitiative ab 2017 die Förderung auf wenige Hochschulen konzentrieren.

Bild vergrößern

Die Union fordert mehr Spitzen-Unis für Deutschland.

„Wir brauchen vier bis sechs Spitzenunis, die von Bund und Ländern über einen längeren Zeitraum von zunächst mindestens sieben Jahren gefördert werden“, sagte CDU-Bildungsexperte Stefan Kaufmann der WirtschaftsWoche. Vorbild seien die Schweizer Spitzenuniversitäten Lausanne und Zürich, so Kaufmann weiter.

Die Universitäten dort würden vom Bund finanziell unterstützt, ein Milliarden-Budget verwalten und zahlreiche Spitzenleute aus aller Welt akquirieren.

Anzeige

Mit Blick auf die Neuauflage des Hochschulwettbewerbs fordert die Union, dass „Exzellenz das oberste Prinzip für ein künftiges Programm bleiben muss“, heißt es in einem Eckpunktepapier. Die Bundestagsfraktion ruft zudem nach einem „neuen Förderformat“. Forscher in Deutschland, „die auf dem Weg zu bahnbrechenden und disruptiven neuen Erkenntnissen und international bereits herausragend profiliert sind“, sollen eine Anwerbeprämie erhalten.

Vorbild sei die Alexander von Humboldt-Professur, die Top-Leute aus dem Ausland mit bis zu fünf Millionen Euro Forschungsgeld lockt.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%