Studium: Nachrichten zum MBA

Die belgische Business School Vlerick Leuven twittert jetzt und vernetzt ihre Studenten mehr in Online-Diensten – und was sonst rund um das Thema MBA passiert.

Die Business School Vlerick Leuven Gent vernetzt sich mit Facebook, Twitter und Co.

Bild vergrößern

Die Business School Vlerick Leuven Gent setzt verstärkt auf Internetportale.

Die renommierte belgische Business School Vlerick Leuven Gent setzt verstärkt auf das Web 2.0: Um sich besser mit aktuellen, ehemaligen und künftigen Studenten zu vernetzen, ist die Hochschule gleich bei drei virtuellen Netzwerken vertreten: Auf LinkedIn und Facebook können Teilnehmer über die Studiengänge diskutieren, die Uni stellt dort zudem Fotos und Videos online. Über den Nachrichtendienst Twitter informiert die Pressestelle über neue Entwicklungen. www.vlerick.be

Lehrstuhl für Unternehmertum an der LBS

Die London Business School (LBS) hat seit Anfang März einen neuen Lehrstuhl für Unternehmertum. Benannt ist er nach den Spendern Tony und Maureen Wheeler, die vor über 30 Jahren den Reiseführer-Verlag Lonely Planet gründeten. Tony Wheeler hat selbst seinen Studienabschluss im Jahr 1972 an der LBS gemacht. www.london.edu

Anzeige

Optimistisch in die MBA-Zukunft

Die Business Schools blicken trotz Wirtschaftskrise weiterhin optimistisch in die Zukunft. Das ergab eine Umfrage der European Foundation for Management Development unter 122 Dekanen weltweit. Über 40 Prozent rechnen sowohl in diesem als auch im kommenden Jahr mit einer Zunahme der Bewerber um zehn Prozent. Anders sieht es hingegen bei firmeninternen Weiterbildungen aus. Hier gehen 29 Prozent der Befragten von einem Rückgang aus. www.efmd.org

Krisen-Konferenz an der Berliner European School of Management and Technology

Wie wirkt sich die derzeitige Krise auf die Realwirtschaft aus? Welche Risiken ergeben sich aus einer stärken Regulierung der Finanzmärkte? Welche Führungsstile sind gefragt? Diesen und anderen Fragen widmet sich eine Konferenz, die die Berliner European School of Management and Technology im kommenden Juli in Berlin ausrichtet. Als Hauptredner zugesagt hat Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann. www.esmt.org

Booth School of Business in Chicago: mehr Pflichtkurse

Die Booth School of Business in Chicago verändert den Lehrplan ihres Executive MBA. Ab sofort müssen die Teilnehmer mehr Pflichtkurse belegen, dafür können sie sich aber auf die Bereiche Finanzen, Marketing oder Strategie spezialisieren. „Besonders in der derzeitigen wirtschaftlichen Lage brauchen die Unternehmen Führungskräfte, die sowohl die Grundlagen verstehen als auch Detailkenntnisse haben“, sagte der Uni-Dekan Edward Snyder. Derzeit absolvieren den Executive MBA 270 Studenten. www.chicagogsb.edu

Neuer Studiengang an der Stern School of Business in New York

Die Stern School of Business in New York startet im August einen neuen Executive MBA: Gemeinsam mit dem Swiss Finance Institute in Zürich, eine Einrichtung von Banken und Universitäten, will sie Manager der Finanzbranche weiterbilden. Vor dem Hintergrund der Krise sollen die Teilnehmer vor allem mehr Risikobewusstsein entwickeln. Der Studiengang dauert 18 Monate. www.stern.nyu.edu

Tag der Logistik mit der Kühne School of Management

Die Kühne School of Management nimmt am 16. April am Tag der Logistik teil. Interessenten können dort Absolventen der Hochschule zum Studium und zu den Berufsperspektiven befragen. Bereits seit 2004 bietet die Uni einen englischsprachigen Vollzeit-MBA mit dem Fokus auf Logistikmanagement an, seit 2006 gibt es zusätzlich einen deutschsprachigen Teilzeit-MBA. www.kuehneschool.de

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%