Mittagspause: Trend geht zum Essen am Schreibtisch

Ernährung: Trend geht zur Mittagspause am Schreibtisch

55 Prozent der Arbeitnehmer nehmen ihr Mittagessen am Schreibtisch ein. Die meisten Arbeitgeber finden das gut, gesund ist es aber nicht.

Eine gelieferte Pizza, ein Salat aus der Plastikschale für zwischendurch oder ein in Alufolie eingewickeltes Sandwich: Mehr als die Hälfte aller Arbeitnehmer isst ihr mitgebrachtes oder gekauftes Essen mit dem Blick auf den Bildschirm - am Schreibtisch. Manchmal aus Zeitnot, manchmal aus Unlust, sich zu bewegen oder in der Kantine mit den Kollegen zu essen. Das ergibt eine Jobware-Umfrage, bei der Bewerber und Personaler befragt wurden.

Die Personaler gaben dabei an, dieses Vorgehen zum großen Teil (92 Prozent) nicht nur zu tolerieren, sondern auch zu erlauben. Dabei ist das einsame Essen am Schreibtisch nicht nur unkommunikativ, es kann sogar gesundheitliche Folgen haben.

Anzeige

Die Problematik des unbewussten Essens: Essen wir nebenbei, nimmt der Körper oft nicht wahr, wieviel er wirklich zu sich nimmt. Der automatische und unbewusste Griff zum Essen verhindert, dass man bewusst wahrnimmt, wann man keinen Hunger mehr hat. Stattdessen wird viel mehr Nahrung zu sich genommen als nötig. Das Sättigungsgefühl bleibt aus.

Zeit- und Leistungsdruck Wie Pausen uns mehr Power geben

In einer oftmals auf Leistung und Erfolg getrimmten Umgebung verbinden wir Stress nicht selten gleich mit Problemen, zu hoher Arbeitslast oder Zeitdruck. Pausen sind umso wichtiger. Doch auch die wollen gelernt sein.

Quelle: Fotolia

Aber auch die fehlende Bewegung während einer Mittagspause am Schreibtisch fördert den Appetit. Dies ist bei einem gesunden und sportlichen Menschen nicht weiter schlimm. Bei weniger sportlichen Menschen, die viel am Schreibtisch sitzen, kann dieses ungesunde Verhalten im schlimmsten Fall zu Erkrankungen wie Bluthochdruck und Diabetes führen.

Auch die mit dem ungesunden Essen einhergehende ungenügend frische Luft und die fehlenden Pausen fördern nicht gerade das Wohlbefinden. Deshalb empfehlen Wissenschaftler, sich an die Pausenzeiten zu halten, um die Leistungsfähigkeit wieder zu steigern. Sonst bringt ein Mittagessen keine Erholung.

Aber auch die anderen Erkenntnisse aus der Umfrage bieten Grund zur Sorge: Auf die Frage, ob man auf das Mittagessen denn ganz verzichte, antworteten immerhin 11 Prozent der Arbeitnehmer mit "Ja". Nur 17 Prozent der Angestellten gaben an, in der Mittagspause die Kantine aufzusuchen. Immerhin weitere 17 Prozent verschlägt es zu einem Imbiss oder Restaurant in der Nähe.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%