Gute Leistungen: In nur 15 Minuten zu einem besseren Ergebnis

Gute Leistungen: In nur 15 Minuten zu einem besseren Ergebnis

Wer im Vorfeld 15 Minuten über sein Handeln nachdenkt, wird einen größeren Erfolg erzielen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Stanford University.

Panisches Auswendiglernen oder schlaflose Nächte gehören der Vergangenheit an. Der Schlüssel zum Erfolg heißt Metacognition. Zu diesem Ergebnis kommt Psychologie-Professorin Patricia Chen von der Stanford University, Kalifornien, mit ihrer aktuellen Studie. Ob in der Schule, im Job oder im Studium, größere Erfolge erzielen Menschen, die im Vorhinein über ihr Handeln nachdenken. Dabei sollten sie überlegen, welches Ziel sie, aus welchem Grund und auf welchem Weg erreichen wollen. Metacognition, sprich Nachdenken über das Denken, nennt sich dieser Vorgang. Schon wenige Minuten der Selbstreflexion reichen aus, um am Ende deutliche Verbesserungen zu erzielen. Nicht nur im punkto Schulnoten, auch am Arbeitsplatz kann das sehr hilfreich sein.

Der Ausgangspunkt für Psychologin Patricia Chen bestand darin herauszufinden, ob eine erhöhte Selbstreflektion im Lernprozess, bessere Leistungen von Schülern hervorruft. Damit wollte sie auch prüfen, wie Schüler mit der Fülle an bereitgestellten Lernmaterialien und Technologien zurecht kommen. Für die Studie testete Chen zwei Gruppen von Schülern, die sich kurz vor einer Statistikprüfung befanden. Eine Gruppe wurde im Vorhinein lediglich an die Prüfung erinnert. Die zweite Gruppe nahm zehn Tage zuvor an einer 15-minütigen Befragung teil. Im Rahmen der Befragung antworteten die Schüler auf Fragen wie: Welche Note streben Sie an? Wie wichtig ist die Note? Wie wollen Sie sich auf die Prüfung vorbereiten?

Anzeige

Erfolgsaussichten Warum Faulheit der Karriere nützt

Weniger arbeiten und trotzdem erfolgreich sein? Das geht, sagt nicht nur der britische Buchautor Peter Taylor. Faulheit ist sinnvoller, als viele glauben und kann sogar zum Erfolg führen.

Faulheit: Wie dienlich ist Nichtstun für die Karriere? Quelle: Getty Images

Das überraschende Ergebnis der Studie: Die befragte Gruppe schnitt bei der Prüfung rund 30 Prozent besser ab als die Vergleichsgruppe. Außerdem nutzte sie ihre Ressourcen effektiver zur Vorbereitung und war deutlich weniger gestresst. In anderen Prüfungen hatten beide Schülergruppen identische Noten.

Wer sich bewusst mit seinen Zielen auseinander setzt, lernt den Stoff schneller und schreibt bessere Noten, so das Fazit von Patricia Chen. Neben Metacognition gibt es auch noch eine weitere effektive Methode – das Feedback. In jedem Fall gilt: Bewusstes Lernen statt hektischem Pauken ist die bessere Wahl.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%