Hochschulen: Wie man aus Studenten Gründer macht

ThemaGründer

Hochschulen: Wie man aus Studenten Gründer macht

Bild vergrößern

Unternehmen und Politik erkennen immer mehr die Chancen der Gründungskultur von Universitäten und investieren Fördergelder in Studenten - Die Idee des Leichtmetall-Sportwagens "Roading Roadster" des Unternehmens Roding Automobile GmbH etwa entstand am TUM- Lehrstuhl für Industrie-Design

von Marcel Berndt

Unternehmergeist ist der Motor der Wirtschaft. Nicht nur der Staat fördert mittlerweile aktiv die Gründungskultur an den Universitäten, sondern auch Unternehmen. Der Henkel-Konzern zum Beispiel belohnt mit einem Wettbewerb außergewöhnliche Ideen.

Die Geschäftsidee kam Martin Ostapczuk während des Nachhilfeunterrichts. Als Medizinstudent erkannte er, dass viele seiner Kommilitonen wenig Ahnung von Statistik haben. Statistik-Kurse sind zwar obligatorisch, aber die meisten angehenden Ärzte, und nicht nur die, können die Theorie nicht umsetzen. Das merken sie spätestens bei der Abschluss-Arbeit, wo sie ohne Statistiken nicht weit kommen. Hier gibt es Bedarf für professionelle Hilfe, erkannte Ostapczuk.

Mittlerweile ist er 33 Jahre alt, hat einen Doktor-Titel erworben und eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Und er ist Unternehmer. Mit seinen Institutskollegen Sebastian Ullrich (29) und Adrian Hoffmann (27) gründete er im April die ".05 Statistikberatung". Schon im ersten Monat ihres Bestehens hatten sie zehn Beratungen und einen dreitägigen Kurs für Doktoranden an der Medical Research School der Düsseldorfer Uni im Auftragsbuch. Pro Kurs erhalten sie 1.500 Euro, für Einzelberatungen verlangen sie 79 Euro pro Stunde. Die komplette Auswertung von Statistiken kostet bei ihnen je nach Umfang 349 oder 599 Euro. "Wir betreiben das Unternehmen nur nebenberuflich, aber man könnte davon leben", sagt Ostapczuk.

Anzeige

Gründungskultur im Wachstum

Die Neugründung ist keine Ausnahmeerscheinung an deutschen Universitäten. Eine Studie der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) bescheinigt der deutschen Hochschullandschaft eine wachsende Gründungskultur. "In den letzten zwölf Jahren haben wir enorme Fortschritte gemacht und unseren Rückstand zu den USA verkleinert", sagt Studienleiter Jürgen Schmude, Professor des Lehrstuhls für Wirtschaftsgeographie und Tourismusforschung an der LMU. "Die Gründungsprofessuren haben zugenommen, das Lehrangebot im Bereich Entrepreneurship ist breiter geworden."

Die pure Zahl der Unternehmen, die aus einer Universität hervor gehen, macht aber noch keine Gründerhochschule aus, betont Studienleiter Jürgen Schmude. „Viele Gründungen folgen ja erst Jahre nach dem Studium“, sagt er. In seiner Studie achtet er vielmehr auf das Lehrangebot von Universitäten, und wie sie den Unternehmergeist ihrer Studenten fördert. Ob aus ihnen tatsächlich Unternehmer werden, sei weniger wichtig. Entscheidend sei vielmehr, dass sie wie Unternehmer ticken. Unternehmergeist ist auch für angestellte Manager wichtig. "Auch Personalabteilungen schauen sich unser Ranking an, weil sie Absolventen brauchen, die unternehmerisch denken können", sagt Schmude.

Technische Uni München an der Spitze

Die beste Gründerhochschule Deutschlands ist laut dem LMU-Uni-Ranking die Technische Universität München (TUM). Sie vermittelt ihren Studenten in den Vorlesungen bereits Gründungswissen und animiert ihren Unternehmergeist mit Vorträgen von Absolventen zu ihren Gründungserfahrungen. Mit der UnternehmerTUM GmbH besitzt die TUM außerdem eine eigene Unternehmensberatung, die an der Uni entwickelte Technologien auf Anwendungsbereiche und Marktpotenzial untersucht – und bei Bedarf die Unternehmensgründung auch mit Rat und Tat begleitet.

Nördlich von München hat sich UnternehmerTUM in die Halle des Garchinger Technologie- und Gründerzentrums "gate" eingemietet. Hier können die Studenten ihre Ideen umsetzen und an Prototypen werkeln – wie zum Beispiel dem Roding Roadster. Der Sportwagen aus Leichtmetall-Carbonfaser entstand 2008 unter Professor Fritz Frenkler am TUM-Lehrstuhl für Industrie-Design. Heute baut die von vier Maschinenbau-Absolventen gegründete Roding Automobile GmbH eine 23-teilige Serie des Gefährts.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%