Wundercar-Gründer Gunnar Froh: "Wir werden in Deutschland wieder fahren"

Wundercar-Gründer Gunnar Froh: "Wir werden in Deutschland wieder fahren"

Der Streit mit der Taxibranche hat auch das Hamburger Start-up Wundercar getroffen. Gründer Gunnar Froh erklärt im Interview, was ihn von umstrittenen Fahrdienst Uber unterscheidet.

Der Kampf der Taxibranche gegen den US-Fahrdienst Uber hat als Kollateralschaden auch das Hamburger Start-up Wundercar getroffen. Während Uber in vielen deutschen Städten weiter aktiv ist, hat Gunnar Froh seinen Dienst in Deutschland erst einmal eingestellt. Dafür ist das junge Unternehmen inzwischen in sechs anderen Ländern Europas unterwegs.

"Wir werden in Deutschland wieder fahren"Video abspielen
Gunnar Froh im Videointerview"Wir werden in Deutschland wieder fahren"

Auch in Deutschland will Froh bald wieder fahren, denn sein Angebot unterscheide sich deutlich von Uber, sagt Froh im Videointerview. Das zeige sich schon am Sitzplatz des Mitfahrers.

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%