Startup der Woche: Beim Shoppen spenden

ThemaGründer

kolumneStartup der Woche: Beim Shoppen spenden

Kolumne von Oliver Voß

Ein neues Prinzip wird geschäftsfähig: wer Geld durch einen Verkauf erhält, dem fällt es leichter für wohltätige Zwecke/an Hilfsorganisationen zu spenden

Nachdem er in PR- und Werbeagenturen gearbeitet hatte, wollte Lukas-Christian Fischer (links) endlich „etwas Sinnvolles machen“, statt täglich neue Ideen zu produzieren, die dann allzu oft im Papierkorb landen. Sogar seine damaligen Chefs konnte Fischer von seinem Projekt überzeugen: Die drei Geschäftsführer der Werbeagentur Zum goldenen Hirschen gehörten zu den ersten Investoren des Internet-Marktplatzes Fraisr, den Fischer im Vorjahr mit seinen Freunden Alex Schwaderer (Mitte) und Oskar Volkland gegründet hatte.

Faktem zum Unternehmen

  • Gründer

    Alex Schwaderer, Lukas-C. Fischer, Oskar Volkland

  • Finanzierung

    von verschiedenen Business Angels und der German Startups Group 300.000 Euro

Dort können Privatkunden und Unternehmen diverse Gegenstände kaufen und verkaufen – vor allem Mode und Designerartikel werden derzeit angeboten. Das Besondere daran: Ein Teil des Preises fließt an Organisationen wie das Rote Kreuz oder Amnesty International. Der Empfänger und die Höhe des Spendenanteils sind prominent sichtbar und werden vorher vom Verkäufer festgelegt. Fraisr finanziert sich über eine Provision von sechs Prozent des Kaufpreises.

Anzeige

weitere Artikel

1000 Verkäufer gibt es, derzeit spricht Fischer mit großen Unternehmen über Kooperationen. Auch für Privatleute ist die Plattform eine gute Möglichkeit, „Wohlstandsgerümpel“ loszuwerden. So zu spenden falle leicht, sagt Fischer. Etwas zu verkaufen und einen Teil des Erlöses abzugeben sei einfacher, als vom vorhandenen Geld was abzugeben.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%