Startup der Woche: Jobsuche wie im Ehe-Institut

ThemaGründer

Startup der Woche: Jobsuche wie im Ehe-Institut

von Hermann J. Olbermann

Ein bisschen erinnert das Projekt an Partnervermittlungen im Internet.

Auch Heinrich Lind möchte Suchende zusammenbringen, jobsuchende Fachkräfte und personalsuchende Unternehmen. Gemeinsam mit seiner Frau Katharina Maria Samp-Lind, einer ehemaligen Aktienanalystin, hat er dafür ein Unternehmen gegründet: Experts-go-Europe.

weitere Artikel

„Deutschland sucht Experten, und in Südeuropa stehen gut ausgebildete Leute auf der Straße“, sagt Lind, der bisher als Wirtschaftsprüfer bei Ernst & Young gearbeitet hat. Auf der Online-Plattform des Startups legen Arbeitnehmer und Arbeitgeber nach vorgegebenen Kriterien Profile an. „Dann werden die Angaben abgeglichen“, erklärt Lind. Stimmen Angebot und Nachfrage überein, erhalten die Auserwählten eine Nachricht.

Anzeige

Rund 4600 Jobsuchende haben sich in den ersten Wochen schon eingetragen, die Seite für Arbeitgeber hat Experts erst vor wenigen Tagen freigeschaltet. 599 Euro muss ein Unternehmen zahlen, wenn es sein Gesuch auf die Plattform stellen möchte. Für Arbeitssuchende ist der Eintrag kostenlos. Bisher konzentrieren sich die Linds aus Meerbusch bei Düsseldorf auf Arbeitssuchende in Spanien. „Aber“, kündigt Samp-Lind an, „wir möchten auch nach Italien und Portugal gehen.“ Und dann vielleicht in die baltischen Länder.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%