Startup der Woche: Kautablette gegen Karies

ThemaGründer

kolumneStartup der Woche: Kautablette gegen Karies

Bild vergrößern

Die Kautabletten von Denttabs sollen kleine Schäden an den Zähnen in wenigen Tagen reparieren können.

Kolumne

Das süße Stevia-Kraut hat Axel Kaiser gerettet: Seine Zahnputztablette Denttabs sollte die gesunde Alternative zur Zahnpasta sein, schmeckte aber zunächst, „als würde man Putz von der Wand essen“, sagt der Firmengründer.

Erst als er 2011 das Stevia-Kraut in die Rezeptur aufnahm, fanden seine Zahnputztabletten Anklang. Seit vergangenem Jahr gibt es sie in allen Apotheken und in vielen der 1600 norddeutschen Edeka-Läden zu kaufen. Axel Kaiser und sein Bruder Matthias Kaiser, mit dem er die Pillen seit 2009 vertreibt, setzten 2012 rund 200.000 Euro um.

Fakten zum Unternehmen

  • Umsatz

    2013 soll er um 75 Prozent steigen - auf 350.000 Euro

  • Kosten

    125 Tabletten kosten sechs Euro

  • Finanzierung

    Investitionen von etwa drei Millionen Euro

Die kleinen, weißen Denttabs-Tabletten bestehen vor allem aus Zellulose und verwandeln sich im Mund in eine weiße Masse. Dann wird geputzt wie gewohnt. Im Gegensatz zur Zahnpasta enthalten die Denttabs aber keine Chemikalien wie das Feuchthaltemittel Sorbit, nur Flourid mischen die Brüder bei.

Anzeige

Das zahnstärkende Mineral wirke über die Tabs stärker als in normaler Zahnpasta, behauptet Axel Kaiser, da es direkt auf die Zähne gerieben werde. Als Kunden hat er folglich Menschen mit Zahnproblemen ausgemacht. „Beschädigte Zahnhälse oder kleinere Schäden wachsen manchmal in wenigen Tagen zu“, verspricht Axel Kaiser. Seinen Lebensunterhalt bestreiten er und sein Bruder aber noch mit einem Zahnlabor. „Wir sägen sozusagen an dem Ast, auf dem wir sitzen.“

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%