Startup der Woche: mySugr.com: Zuckerwerte minutiös erfasst

ThemaGründer

kolumneStartup der Woche: mySugr.com: Zuckerwerte minutiös erfasst

Bild vergrößern

Fredrik Debong, Gerald Stangel, Frank Westermann und Michael Forisch (v.l.) haben mySugr.com gegründet

Kolumne von Claudia Tödtmann

MySugr.com soll Diabetikern helfen besser durchs Leben zu kommen. In die App können minutiös alle notwendigen Daten und Aktivitäten eingegeben werden. In Deutschland leiden acht Millionen Menschen an Diabetes.

Gegründet hatten sie ihr Unternehmen schon im vergangenen Jahr: Fredrik Debong, Gerald Stangel, Frank Westermann und Michael Forisch. Doch bevor Westermann die Leitung des Wiener Startups mySugr.com übernehmen durfte, musste er eine Prüfung absolvieren. Denn die Behörden betrachten die App, die mySugr anbietet, als Medizinprodukt. Sie soll Diabetikern helfen, besser durchs Leben zu kommen. Diabetiker müssen laufend auf ihre Blutzuckerwerte achten und können nun alle notwendigen Daten und Aktivitäten minutiös in die App eingeben. "Unser Ziel ist es, die mySugr-User dauerhaft für die Diabetes-Therapie zu motivieren und sie auf Wunsch untereinander und mit ihren Ärzten zu vernetzen", sagt Geschäftsführer Westermann.

Weitere Artikel

Zwölf Mitarbeiter beschäftigt das Startup schon. Für 2013 peilt es einen Umsatz von einer Million Euro an. Diabetiker zahlen für die App 39 Euro im Jahr, Pharmaunternehmen wie der mySugr.com-Partner Sanofi können die App im Marketing einsetzen, und Krankenkassen buchen sie für ihre Mitglieder. Westermann sieht einen "riesengroßen Markt".

Anzeige

Allein in Österreich sind 500 000 Bürger zuckerkrank, in Deutschland acht Millionen, weltweit sogar 350 Millionen Menschen. Seit Oktober unterhält mySugr.com ein Büro in Berlin, und im Februar eröffnen die Wiener eine Filiale in San Francisco.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%