Arbeitsmarkt: Freunde schützen vor Arbeitslosigkeit

Arbeitsmarkt: Freunde schützen vor Arbeitslosigkeit

Arbeitslose, deren beste Freunde einen Job haben, finden schneller selbst eine neue Stelle.

Mit jedem Freund, der selbst nicht arbeitslos ist,  steigen die eigenen Chancen, wieder in Lohn und Brot zu kommen, durchschnittlich um 3,7 Prozentpunkte. Diesen Zusammenhang weist eine Studie des Bonner Instituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) jetzt erstmals empirisch nach.

Das Ergebnis basiert auf einer Haushaltsbefragung, die jedes Jahr in Großbritannien erhoben wird: Von den über 3000 untersuchten Personen ohne Beschäftigung fand im Schnitt jeder fünfte innerhalb eines Jahres einen neuen Job. Waren die drei besten Freunde ebenfalls arbeitslos, lag die Erfolgsquote bei unter zehn Prozent. Gingen alle drei einer Beschäftigung nach, erhöhte sich die Chance auf fast 30 Prozent.

Anzeige

Der Grund: Arbeitet der gesamte Freundeskreis, ist der soziale Druck wesentlich höher, sich selbst intensiv um einen Job zu bemühen und möglichst schnell wieder zu arbeiten. Hinzu kommt: Je mehr Freunde einer Beschäftigung nachgingen, desto mehr Geld gibt’s auch für einen selbst im neuen Job. Und umso sicherer sind die  Jobs. die er ergattert.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%