Arbeitsmarkt: Job-Umfrage: 16.500 neue Stellen bei 333 Unternehmen

Arbeitsmarkt: Job-Umfrage: 16.500 neue Stellen bei 333 Unternehmen

Obwohl die Weltwirtschaftskrise längst den Arbeitsmarkt erreicht hat, gibt es durchaus noch Unternehmen, die weiterhin Personal einstellen wollen.

Nach einer Umfrage der WirtschaftsWoche unter insgesamt 333 Unternehmen, darunter sämtliche Dax-, MDax-, TecDax- und SDax-Konzerne, dazu Anwaltssozietäten, Unternehmensberatungen, Mittelständler und deutsche Niederlassungen ausländischer Konzerne, wollen von den angeschriebenen Firmen rund 28 Prozent noch in diesem Jahr Mitarbeiter einstellen – und zwar sowohl Berufseinsteiger als auch ältere Menschen mit Berufserfahrung.

Bei 92 Unternehmen könnte eine Bewerbung also erfolgreich sein. Unter dem Strich betrifft das über 16 500 Jobs. Als krisenfest erweisen sich derzeit noch die großen Anwaltskanzleien. Von ihnen wollen 37 Prozent in diesem Jahr neue Mitarbeiter rekrutieren. Ebenfalls positiv stechen mit 30 Prozent die TecDax-Firmen hervor. Bei den börsennotierten Großunternehmen sieht es dagegen weniger gut aus: Von den Dax-30-Konzernen wollen der Umfrage zufolge nur noch 26 Prozent einstellen, im SDax sind es 20, im MDax sogar nur zwölf Prozent.

Anzeige
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%