Bewerbung: Schreckgespenst Assessment Center

ThemaBewerbung

Bewerbung: Schreckgespenst Assessment Center

Bild vergrößern

Allein der Gedanke an die umfangreichen Auswahlverfahren vieler Unternehmen bereitet Bewerbern oft schlaflose Nächte.

Die umfangreichen Auswahlverfahren vieler Unternehmen bereiten Bewerbern oft schlaflose Nächte. Wie sind sie aufgebaut und wie kann man sich darauf vorbereiten? Viele Webseiten geben Tipps. Das Wichtigste auf einen Blick.

Was für Wissenschaft und Forschung das Laborexperiment leistet, ist für Unternehmen das Assessment Center (AC). Deren Personaler versprechen sich davon möglichst umfangreiche und authentische Erkenntnisse über Bewerber. Das lässt schon die Bezeichnung dieser mehrstündigen, oftmals sogar mehrtägigen Test- und Auswahlverfahren vermuten: Das englische Verb to assess someone bedeutet jemanden beurteilen/einschätzen.

In Rollenspielen, Intelligenztests und Probearbeiten sollen die Bewerber zumeist ihre fachlichen Kompetenzen unter Beweis stellen. Dabei werden sie von den Mitarbeitern der Personalabteilung genauestens beobachtet und ihre soft skills, also die sozialen Kompetenzen, analysiert. Da die Aufgaben zumeist unter Zeitdruck zu erledigen sind, lässt sich auch ein Eindruck darüber gewinnen, wie sich ein Bewerber in Stresssituation verhält und wie er arbeitet.

Anzeige

Zwischen den Vorstellungsrunden und Aufgaben gibt es in der Regel mehrere Pausen, in denen die Kandidaten sich miteinander sowie mit den Personalern unterhalten und gemeinsam etwas essen können. Allerdings dienen die Unterbrechungen nicht der Erholung und einem unverbindlichen Smalltalk allein. An dieser Stelle wird das Laborexperiment zum vermeintlichen Feldexperiment: In scheinbar natürlicher Atmosphäre stehen die Bewerber weiterhin unter Beobachtung, und der Erkenntnisgewinn für das Unternehmen im Vordergrund.

Für die Teilnahme an einem Assessment Center bedarf es daher insbesondere einer Qualität: Ehrlichkeit. Möglicherweise lassen sich Charakterschwächen in einem Vorstellungsgespräch verbergen, lassen sich Fassaden aufrechterhalten. Stehen Bewerber allerdings mehrere Stunden oder gar mehrere Tage unter professioneller Beobachtung, fliegen Beschönigungen und Schauspielerei nahezu zwangsläufig auf. Es empfiehlt sich daher, den Personalern, aber auch den Mitbewerbern authentisch zu begegnen.

So muss ein Anschreiben aussehen

Was Inhalte anbelangt, so ist es naturgemäß ratsam, sich im Vorfeld mit Branche und Unternehmen auseinander zu setzen. Gegebenenfalls lässt sich damit im Gespräch zwischen den Aufgaben bereits punkten. In jedem Fall aber hilft die Kenntnis über das Unternehmen und seine Struktur für die Bearbeitung der sogenannten Postkorbaufgaben, die häufig Bestandteil eines Assessment Centers sind. Dabei sollen prototypische Unterlagen priorisiert, bearbeitet oder aber delegiert werden.

weitere Artikel

Um nicht nur inhaltlich gut vorbereitet zu sein, empfiehlt es sich, zur Vorbereitung schon einmal Testaufgaben unter Zeitdruck zu lösen. Zudem sollte man wissen, dass die Tests und Probearbeiten häufig bewusst so gewählt sind, dass sie in der vorgegebenen Zeit nicht umfänglich gelöst werden können. Es gilt also auch dann, die Ruhe zu bewahren. Es ist das Ziel der Personaler, im Rahmen eines Assessment Centers künstliche Stresssituationen zu erzeugen.

Außerdem kann es helfen, Familienmitglieder oder gute Freude nach einer Einschätzung der eigenen Stärken und Schwächen zu bitten. Wenn man dazu bereit ist, die gut gemeinte Kritik vertrauter Personen anzunehmen, gibt das Sicherheit und Selbstvertrauen für die Auseinandersetzung mit Mitbewerbern und die Begegnung mit den Personalern.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%