Job-Umfrage: Diese Unternehmen stellen noch ein

ThemaJobsuche

Job-Umfrage: Diese Unternehmen stellen noch ein

von Lisa Rossel

Die größten deutschen Konzerne haben in diesem Jahr noch mehr als 3000 Stellen zu vergeben. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage von WirtschaftsWoche Online. Welche Absolventen die besten Chancen haben.

Malik Hai (26) studiert Politikwissenschaft mit Nebenfach Sportmanagement im Master. Am Ende des Jahres wird er fertig, aber schon seit Monaten sucht er nach einer passenden Anstellung – bislang ohne Erfolg. Neben seinem Master bringt Malik eine abgeschlossene Ausbildung im Verwaltungsbereich mit, außerdem hat er im Wahlkreisbüro eines Bundestagsabgeordneten gearbeitet. Trotzdem klappt es nicht mit dem Traumjob. Bislang zumindest.

Damit ist er nicht allein. Während sich nur fünf Wirtschaftswissenschaftler auf eine freie Stelle bewerben, kommen 64 Bewerber auf eine freie Stelle für Geisteswissenschaftler. So lautet das Ergebnis einer Erhebung des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln.

Anzeige

Aber wie sieht es bei den größten deutschen Konzernen wirklich aus? Stellen sie in diesem Jahr noch Absolventen ein? Und wenn ja, wie viele - und welche Fachrichtungen?

Um diese Fragen zu beantworten, schickte WirtschaftsWoche Online einen umfangreichen Fragebogen an alle 160 Dax-, M-Dax, S-Dax- und TecDax-Konzernen.

Das zentrale Ergebnis bestätigt ein Problem: Nur 29 Prozent der befragten Unternehmen schreiben in diesem Jahr überhaupt Stellen für Geisteswissenschaftler aus. Ähnlich schlecht stehen die Chancen für frischgebackene Juristen: Nur 31 Prozent der größten deutschen Konzerne wollen ihre Abteilungen mit Nachwuchs aufstocken.

Immerhin: Nur acht Prozent wollen die Zahl der Beschäftigten senken. Hochtief beispielsweise wird die Beschäftigtenzahl „aufgrund von Verkäufen und internen Umstrukturierungen“ senken. Auch der unter Druck stehende Energieversorger RWE wird zukünftig mit weniger Mitarbeitern auskommen müssen.

Deshalb wird auch nur ein Teil der zu Beginn des Jahres geplanten Stellen wirklich realisiert. Vakanzen sollen zunächst mit Mitarbeitern geschlossen werden, deren Arbeitsplatz sowieso bedroht ist. Deshalb können nur wenige Externe auf einen Job hoffen.

Insgesamt sind die aktuellen Arbeitsmarktzahlen jedoch positiv: Die deutschen Unternehmen setzen weiterhin auf Wachstum und stellen neue Mitarbeiter ein. Im August haben sie mehr Mitarbeiter gesucht als noch im Monat zuvor und auch die Entwicklung zum Vorjahr ist positiv ausgefallen. „Der leichte Aufwärtstrend der vergangenen Monate setzte sich damit fort“, kommentierte die Bundesagentur für Arbeit die Zahlen.

Die befragten Konzerne wollen in diesem Jahr noch knapp 3.150 Stellen mit Hochschulabsolventen besetzen. 18 Prozent der Jobs werden neu geschaffen. Den größten Erfolg dürften Bewerber beim Versicherungsriesen Allianz haben: 500 Absolventen sucht das Unternehmen noch. Bei Daimler, Deutsche Bank und Metro könnten in diesem Jahr noch jeweils 300 Absolventen unterkommen.  

Diese Dax-30-Unternehmen stellen 2014 Mitarbeiter ein

  • Allianz

    Der Versicherungskonzern Allianz bietet in Deutschland derzeit rund 300 Stellen für Berufseinsteiger und mehr als 200 Stellen für Berufserfahrene an. Gesucht werden Wirtschaftswissenschaftler,  Informatiker, Naturwissenschaftler, Juristen und Geisteswissenschaftler. Die Stellen sind sowohl befristet, als auch unbefristet. Weitere Informationen gibt es unter www.allianz.com/karriere.

  • BASF

    Der Chemiekonzern will 2014 120 Uni-Abgänger als Mitarbeiter einstellen. Neu geschaffene Stellen wird es in diesem Jahr bei dem Ludwigshafener Unternehmen keine mehr geben. Auf die vorhandenen Stellen können sich Absolventen der verschiedensten Fachrichtungen bewerben: Von Geistes- bis Wirtschaftswissenschaftlern. Berufserfahrung wird dabei nicht zwingend vorausgesetzt. Weitere Informationen zu ausgeschriebenen Stellen und den Möglichkeiten einer Karriere bei der BASF gibt es unter der Telefonnummer 00800-33000033 oder auf der BASF-Karriere-Seite.

  • Bayer

    Der Chemieriese ist vor allem bei Naturwissenschaftlern ein gefragter Arbeitgeber. Bewerben können sich neben Biologen, Chemikern und Co. aber auch Wirtschaftswissenschaftler, Informatiker und Ingenieure - denn Bayer stockt auf. 30 Stellen für Hochschulabsolventen sollen im Jahr 2014 noch neu geschaffen werden, 200 akademisch gebildete Mitarbeiter werden insgesamt in diesem Jahr in Deutschland noch gesucht. Bayer umwirbt potenzielle neue Mitarbeiter auf Kanälen von Youtube über Facebook bis hin zu einer eigenen Karriere-App, die man sich auf karriere.bayer.de herunterladen kann.

  • Continental

    Der Autozulieferer und Reifenhersteller sucht 2014 noch frischgebackene Akademiker fast aller Disziplinen und hofft auf steigende Mitarbeiterzahlen. Vorteilhaft für eine Bewerbung bei Continental sind, abhängig von der angestrebten Stelle, Berufserfahrung und/oder absolvierte Praktika. Etwa 15 Prozent der gesamten Stellenangebote richten sich an Hochschulabsolventen. Sieben bis acht Prozent dieser Akademiker-Arbeitsplätze sollen neu geschaffen werden. Interessenten können sich hier informieren.

  • Daimler

    Daimler sucht 2014 noch Hochschulabsolventen der Wirtschafts- und Naturwissenschaften sowie Informatiker, Juristen und - wenig überraschend - Ingenieure. 300 Stellen bis Ende diesen Jahres bei dem Automobilkonzern noch zu besetzen. Ob man Berufserfahrung mitbringen sollte, hängt von der jeweils ausgeschriebenen Stelle und der Qualifikation des Bewerbers (Bachelor/Master) ab. Als Arbeitgeber stellt sich Daimler - wie bei den großen Dax-Unternehmen üblich - auf einer eigenen Karriere-Seite vor. Daimler betreibt ein eigenes Trainee-Programm ("Career").

  • Deutsche Bank

    Wer bei der Deutschen Bank Karriere machen will, sollte früh Engagement und Eigeninitiative zeigen: Praktika in relevanten Bereichen sind gern gesehen, für die Traineeprogramme Pflicht. 130 Uni-Absolventen will der Finanzriese 2014 in Deutschland einstellen, weltweit 600. Gesucht werden Geisteswissenschaftler, Naturwissenschaftler und Informatiker, Ingenieure, Juristen und Wirtschaftswissenschaftler. Informationen gibt es unter https://www.db.com/careers/index_e.html.

  • Deutsche Börse

    Wen es ins Herz der deutschen Finanzwirtschaft zieht, kann sich auch bei der Deutschen Börse bewerben: Dort rechnet man mit steigenden Mitarbeiterzahlen. Wirtschaftswissenschaftler, Geistes- und Naturwissenschaftler, Informatiker und Juristen können sich bewerben. Berufserfahrung ist erwünscht, der Grad abhängig von der jeweiligen Position, auf die man sich bewirbt. Akademiker können sich am Main unter ihresgleichen fühlen: 60 Prozent der Arbeitnehmer der Deutschen Börse haben studiert. Diese Quote soll sich auch bei den Neueinstellungen widerspiegeln. Mehr Informationen gibt es unter http://deutsche-boerse.com/dbg/dispatch/de/kir/dbg_nav/career.

  • Deutsche Post DHL

    Auch wenn man zuerst an Briefträger auf gelben Fahrrädern denkt: Die Deutsche Post bietet als Dax-notiertes Unternehmen selbstverständlich auch eine Menge anderer Arbeitsplätze an. Der Dienstleister will seine Mitarbeiterzahl 2014 steigern und sucht Juristen, Geisteswissenschaftler, Naturwissenschaftler, Wirtschaftswissenschaftler, Informatiker und Ingenieure. Ob Berufserfahrung Einstellungsvoraussetzung ist, hängt von der ausgeschriebenen Stelle und ihren Anforderungen ab. Weitere Informationen auf der Karriere-Seite der Deutschen Post.

  • Deutsche Telekom

    Wer das magentafarbene T auf seiner Gehaltsabrechnung prangen sehen will, sollte Wirtschaftswissenschaften, Informatik oder Ingenieurwesen studiert haben und - falls er sich für ein Trainee-Programm bewirbt - erste Berufserfahrungen, gerne im internationalen Umfeld, gesammelt haben. Wer das nicht alles vorweisen kann, kann es dennoch versuchen: "Wir suchen Persönlichkeiten, keine Lebensläufe". 50 universitär gebildete Berufseinsteiger will die Deutsche Telekom noch im Jahr 2014 einstellen. Weitere Informationen im Karriereportal der Deutschen Telekom.

  • Fresenius

    Auch Fresenius braucht mehr Mitarbeiter. Ingenieure, Juristen, Wirtschaftswissenschaftler, Geisteswissenschaftler, Informatiker und natürlich Naturwissenschaftler können ihre Bewerbung an das Unternehmen richten. Ob Berufserfahrung vorzuweisen ist, hängt von der gewünschten Stelle ab. Erste Berufserfahrung in Form von Praktika ist ein Vorteil. http://karriere.fresenius.de/.

  • Fresenius Medical Care

    Fresenius Medical Care, vor allem bekannt für Dialyse-Dienstleistungen und -Produkte, will seine Mitarbeiterzahl erhöhen. Neben Naturwissenschaftlern können sich auch Informatiker, Wirtschaftswissenschaftler, Ingenieure, Geisteswissenschaftler und Juristen bewerben. Erste Berufserfahrung ist auch hier gern gesehen. Wie wichtig diese ist und wie lange man schon mit der Arbeitswelt vertraut sein muss, hängt aber von der angestrebten Position ab. Informieren kann man sich unter http://karriere.fmc-ag.de/index.htm.

  • K+S

    Rohstoffunternehmen K+S sucht für 2014 noch "bedarfsgerecht" akademisch gebildete Mitarbeiter. Konkrete Zahlen wollte das Unternehmen nicht nennen. Berufserfahrung ist erwünscht; ob sie zwingend vorhanden sein muss, kommt aber darauf an, auf welche Stelle man sich bewirbt. Juristen und Geisteswissenschaftler haben eher wenig Chancen, bei K+S eingestellt zu werden; Ingenieure, Naturwissenschaftler, Wirtschaftswissenschaftler und Informatiker werden gesucht. Auf der Karriere-Homepage von K+S kann man sich über das Unternehmen als Arbeitgeber informieren.

  • Linde

    Der Gasehersteller will 20 Absolventenstellen neu schaffen und insgesamt 70 von der Uni oder FH kommende Berufseinsteiger einstellen. Wirtschaftswissenschaftler, Naturwissenschaftler und Ingenieure sollen angeheuert werden. Für frischgebackene Absolventen und Trainees ist Berufserfahrung nicht notwendig. Mehr Informationen auf der Linde-Karriereseite.

  • Lufthansa

    Insgesamt wird die Mitarbeiterzahl der Lufthansa 2014 sinken. Dennoch stellt der Konzern 2014 noch 250 Uni-Absolventen ein. Wer sich bewerben kann: Juristen, Informatiker, Geisteswissenschaftler, Ingenieure, Wirtschaftswissenschaftler und Naturwissenschaftler. Je nach ausgeschriebener Stelle ist Berufserfahrung erforderlich. Die Lufthansa bietet verschiedene Traineeprogramme an und auf der Karriereseite kann man sich mit einigen Testaufgaben für die Auswahltests für neue Mitarbeiter vertraut machen.

  • Merck

    Wirtschaftswissenschaftler, Naturwissenschaftler und Ingenieure können sich bei Merck bewerben. Der Pharmakonzern stellt ein und rechnet mit steigenden Mitarbeiterzahlen. Wer sich um einen Absolventen-Arbeitsplatz beim Medikamentenhersteller bewirbt, muss nicht zwingend, darf aber gerne, je nach angestrebter Stelle, bis zu zwei Jahre Berufserfahrung mitbringen. Weitere Informationen zum Berufseinstieg bei Merck gibt es hier.

  • RWE

    Der Energieriese baut 2014 insgesamt Stellen ab. Neue Arbeitsplätze für Hochschulabsolventen werden zwar ebenfalls geschaffen, ihre Anzahl ist aber relativ gering: Gerade einmal 15 neue Stellen sollen es werden. Insgesamt möchte das Unternehmen 40 frischgebackene Akademiker einstellen und diese aus ganz verschiedenen Fachbereichen rekrutieren: Wirtschaftswissenschaften, Informatik, Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Jura und Geisteswissenschaften. Berufserfahrung ist nicht zwingend erforderlich. Umwerben lassen können sich Interessenten hier.

  • ThyssenKrupp

    Der Stahlkonzern braucht Ingenieure, Naturwissenschaftler, Informatiker und Wirtschaftswissenschaftler. Ob der Bewerber Berufserfahrung braucht, hängt vor der jeweiligen Stelle ab; in Traineeprogrammen etwa ist Berufserfahrung kein Muss. Wer dennoch während des Studiums praktische Erfahrung gesammelt hat, kann sich natürlich auch gerne bewerben: http://karriere.thyssenkrupp.com/de/karriere.html.

  • Volkswagen

    Die Mitarbeiterzahlen bei VW sollen steigen, und zwar mithilfe von Wirtschaftswissenschaftlern, Informatikern und natürlich Ingenieuren. Hochschulabsolventen, die gerade von der Uni kommen, brauchen nicht zwingend Berufserfahrung. Richtet sich eine Stelle an erfahrenere Bewerber, sollten mindestens drei Jahre Berufspraxis vorzuweisen sein. Wer direkt nach dem Studium bei VW anfangen will, beginnt mit einem Traineeprogramm. http://www.volkswagen-karriere.de/de.html.

Gesuchte Absolventen

81 Prozent der Unternehmen suchen Wirtschaftswissenschaftler: Sie sind damit die gefragtesten Absolventen. Auch Informatiker und Ingenieure haben sehr gute Chancen, 77 Prozent beziehungsweise 73 Prozent suchen nach Absolventen dieser Fachrichtungen. Ebenfalls freuen können sich die Naturwissenschaftler: 56 Prozent der Konzerne schreiben 2014 Stellen für sie aus.

Diese SDax-Unternehmen stellen 2014 Mitarbeiter ein

  • Bauer AG

    Obwohl das Maschinenbauunternehmen insgesamt Stellen abbaut, werden 2014 noch 20 neue Mitarbeiter eingestellt. Gesucht werden Wirtschafts- und Naturwissenschaftler sowie Ingenieure und Informatiker. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Unternehmens: www.bauer.de

  • Bertrandt AG

    Der im baden-württembergischen Ehningen ansässige Entwicklungsdienstleister Bertrandt baut seinen Mitarbeiterstamm 2014 stark aus. Insgesamt sind mehrere hundert Stellen zu vergeben. Absolventen der Informatik und der Ingenieurwissenschaften können sich Chancen ausrechnen. Genauere Auskunft gibt es auf www.bertrandt-karriere.com oder per Mail: career@bertrandt.com

  • CeWe Color Holding AG

    Auch Europas größtes Fotoentwicklungsunternehmen, CeWe, ist noch auf der Suche nach Mitarbeitern. 2014 sollen noch 20 Hochschulabsolventen eingestellt werden, vornehmlich aus den Bereichen Informatik sowie Wirtschafts-, Natur- und  Ingenieurwissenschaften. Interessenten erhalten hier weitere Details.

  • Deutsche Annington Immobilien Gruppe SE

    Deutschlands größtes Wohnungsunternehmen stockt in diesem Jahr seine Mitarbeiterzahl auf. 2014 hat die Deutsche Annington noch fünf Arbeitsplätze zu vergeben. Gesucht werden "Wirtschafts- und Naturwissenschaftler sowie Ingenieure. Berufserfahrung ist nicht unbedingt nötig. Weitere Informationen gibt es auf www.deutsche-annington.com/de/

  • Deutz AG

    Der Motorenhersteller hat in diesem Jahr noch Platz für vier neue Mitarbeiter mit abgeschlossenem Studium. Die sollten bevorzugt aus den Bereichen Wirtschafts- oder Naturwissenschaften stammen und bereits einige Berufserfahrung mitbringen. Unter www.deutz.de finden Interessierte weitere Details.

  • Hornbach-Baumarkt-AG

    Nach eigenen Angaben sucht Hornbach nicht nur Mitarbeiter, sondern gleich Helden. Wie viele davon die Baumarktkette  davon in diesem Jahr noch braucht, ist nicht genau klar. Interessierte Hochschulabsolventen finden die ausgeschrieben Stellen in der Jobbörse des Unternehmens: www.hornbach.de/heldengesucht

  • MLP AG

    MLP vermittelt Versicherungen, Vermögensanlagen und Finanzierungen und ist noch auf der Suche nach Unterstützung. Elf stellen sind 2014 bei dem Finanzdienstleister noch zu vergeben. Details zu den Stellen und Anforderungen gibt es unter www.mlp.de/#/karriere-bei-mlp

  • Puma SE

    Sport(bekleidungs)-begeisterte Hochschulabsolventen auf Jobsuche könnten bei Puma gute Chancen haben. Das Unternehmen hat in diesem Jahr noch 45 Stellen zu vergeben. Erste Berufserfahrung und ein Studium in den  Fachbereichen Wirtschaftswissenschaften, Informatik oder Jura sind von Vorteil. Weitere Informationen hat Puma hier http://about.puma.com/careers/ bereitgestellt.

  • Ströer Media AG

    Der auf die Vermarktung von Außenwerbung spezialisierte Anbieter von Out-of-Home-Medien sucht 2014 nach Wirtschaftswissenschaftlern, Informatikern, Juristen, Naturwissenschaftlern, Ingenieuren und Geisteswissenschaftlern. Insgesamt 150 Stellen sollen in diesem Jahr neu besetzt werden. Bewerber erfahren mehr unter www.stroeer.com/karriere

  • Villeroy & Boch AG

    Villeroy & Boch sucht noch 20 Mitarbeiter. Fünf Stellen wurden in diesem Jahr neugeschaffen. Eine Chance hat, wer Wirtschaftswissenschaften, Informatik oder Ingenieurwissenschaften studiert hat. Mehr Informationen gibt es hier: www.villeroy-boch.com/karriere

  • Wacker Neuson SE

    Auch bei Wacker Neuson, einem Hersteller von Baugeräten und Kompaktmaschinen, wird nach Fachkräften gesucht. Das Unternehmen sucht Naturwissenschaftler als Ersatz für Mitarbeiter, die in Rente gegangen sind oder das Unternehmen aus anderen Gründen verlassen haben. Mehr Informationen gibt es unter www.wacker.com/karriere

Anzeige
Jobletter:Der exklusive Jobservice für Juristen
Jobletter-Bild

Der WirtschaftsWoche-Jobletter schickt Ihnen wöchentlich alle Stellenangebote zu, die Ihrem Profil entsprechen. Mehr...

STELLENMARKT


Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen  in 36 deutschen Stellenbörsen.
Diese Jobs suchen die wiwo-Leser:
1. Ingenieur   6. Bauingenieur
2. Geschäftsführer   7. Marketing
3. Financial Analyst   8. Jurist
4. Controller   9. Volkswirt
5. Steuerberater   10. Designer
My Best Company:Den passenden Arbeitgeber finden

Werden Sie initiativ! Hier finden Sie die Firmen, bei denen Sie sich initiativ bewerben können. Mehr...

Siedler Online
Anno Online
Eine neue Welt: Länder entdecken, Grenzen erweitern, Wirtschaft optimieren.

Testen Sie jetzt Ihr Handelsgeschick in der Welt von Anno Online.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%