Jobsuche: Die Generation Praktikum ist zurück

Jobsuche: Die Generation Praktikum ist zurück

Bild vergrößern

Antonia Bockslaff, 26. Seit Ende ihres BWL-Studiums im Mai hat sie 30 Bewerbungen bislang ohne Erfolg verschickt

Nun trifft die Krise auch die Hochschulabsolventen: Um mehr als ein Viertel ist die Arbeitslosigkeit bei den unter 25-jährigen gestiegen. Sie klammern sich an den Hoffnungsschimmer Praktikum: Jeder Fünfte hat bereits fünf oder mehr Praktika absolviert.

Natürlich hat sie sich die Sache anders vorgestellt, dachte, es würde schneller gehen. Leichter sowieso. Während ihres BWL-Studiums an der Uni Trier hat Antonia Bockslaff nichts ausgelassen, um ihren Lebenslauf aufzupolieren. Die Hochschule hat sie in der Regelstudienzeit beendet, Praktika absolviert, bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young in Luxemburg gearbeitet und ein Auslandssemester in Istanbul verbracht.

Jetzt ist sie fertig und hätte gerne für all die Mühen, die Investitionen in ihre Zukunft eine feste Stelle. Doch es scheint, als würde die Zukunft auf sich warten lassen.

Anzeige

Alles richtig gemacht – und doch keine Aussicht auf einen Job. So ergeht es derzeit vielen: Die aktuelle Generation von Berufseinsteigern wird von der Krise voll erfasst. Weltweit.

Zahl der Arbeitslosen unter 25 Jahren stark gestiegen

Nur 19,7 Prozent der US-Absolventen, die sich 2009 um einen Arbeitsplatz beworben haben, waren bislang erfolgreich – das ergab eine Umfrage der National Association of Colleges and Employers, ein Verband hochschuleigener Career Services und Unternehmen. Zum Vergleich: Vor zwei Jahren waren es noch 51 Prozent.

„Sie machen ihren Abschluss in einer Welt voller Angst und Unsicherheit“, gab kürzlich der amerikanische Vizepräsident Joe Biden den Absolventen der Syracuse- Universität mit auf den Lebensweg. Es ist noch nicht lange her, da hatten Festredner Aufmunternderes zu sagen.

Hierzulande sieht das kaum besser aus: Seit November 2008 ist die Zahl der Arbeitslosen bei den unter 25-Jährigen um 26 Prozent gestiegen. Fast 290.000 Hochschulabsolventen drängten 2008 auf den Arbeitsmarkt. In diesem Jahr werden allein 35.000 Ökonomen auf Jobsuche gehen. Zu viele für das derzeitige Stellenangebot.

„Für Wirtschaftswissenschaftler hat sich die Situation enorm verschärft, für Geisteswissenschaftler ist sie sehr herausfordernd“, sagt Christian Hirsch, Partner bei Civitas International. Es klingt, als wolle er nicht aussprechen, wie schlimm es um die Leute wirklich steht.

Es trifft längst auch die akademische Elite

Fakt ist: Nur rund 870 000 offene Stellen gab es im ersten Quartal 2009 – das waren 221.000 weniger als im vierten Quartal 2008. In den Branchen Metall, Elektro, Maschinen- und Fahrzeugbau gingen die Jobangebote sogar um rund 50 Prozent zurück. „Das Risiko, als Jugendlicher arbeitslos zu werden, ist derzeit besonders hoch“, warnt Brigitte Schels vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung.

Davon betroffen sind nicht nur die gering Qualifizierten. Längst erwischt es auch die akademische Elite. Es trifft junge Menschen wie Magdalene Rossmann.

Anfang des Jahres hat die 27-Jährige ihr Maschinenbau-Studium an der RWTH Aachen abgeschlossen, einer der besten und renommiertesten Hochschulen für angehende Ingenieure in Deutschland. Auch sie hat alle Referenzen, die man heute so braucht: gute Noten, Fremdsprachenkenntnisse, Praktika, Praxiserfahrung. Nur eines hat sie nicht: einen Job.

„Das ist schon sehr frustrierend“, sagt Magdalene Rossmann. „Ich wollte immer in den Bereich Raumfahrt. Nun aber überlege ich, es auch in anderen Branchen zu versuchen.“

Auch Zeitarbeit käme für sie infrage. Das sieht im Lebenslauf immer noch besser aus, als gar nichts zu tun. Vorher aber zieht sie vielleicht noch zu ihren Eltern zurück. Miete sparen.

Anzeige
Jobletter:Der exklusive Jobservice für Juristen
Jobletter-Bild

Der WirtschaftsWoche-Jobletter schickt Ihnen wöchentlich alle Stellenangebote zu, die Ihrem Profil entsprechen. Mehr...

STELLENMARKT


Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen  in 36 deutschen Stellenbörsen.
Diese Jobs suchen die wiwo-Leser:
1. Ingenieur   6. Bauingenieur
2. Geschäftsführer   7. Marketing
3. Financial Analyst   8. Jurist
4. Controller   9. Volkswirt
5. Steuerberater   10. Designer
My Best Company:Den passenden Arbeitgeber finden

Werden Sie initiativ! Hier finden Sie die Firmen, bei denen Sie sich initiativ bewerben können. Mehr...

Siedler Online
Anno Online
Eine neue Welt: Länder entdecken, Grenzen erweitern, Wirtschaft optimieren.

Testen Sie jetzt Ihr Handelsgeschick in der Welt von Anno Online.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%