Selbstmarketing: So machen Sie sich bekannt

Selbstmarketing: So machen Sie sich bekannt

Bild vergrößern

Diplomingenieur Dirk Pillau sitzt am Computer und wertet die Daten eines neuen elektronischen Testprogrogramms zur Elektronikdiagnose für PKW aus, aufgenommen am 24.02.2009 im Labor der Dresdner Fahrzeugsystemdaten GmbH im sächsischen Radeberg. Das Gemeinschaftsunternehmen der Kfz-Überwachungsverbände entwickelt und testet hier neue Standards für die Hauptuntersuchung. Die digitale Autodiagnose soll nach Presseberichten schon im nächsten Jahr eingeführt werden. Etwa 15.000 in Deutschland autorisierte Gutachter sollen dann über ein Computer-Testgerät verfügen. Foto: Ralf Hirschberger dpa/lsn (c) dpa - Bildfunk

von Jochen Mai

Was Selbstständige tun müssen, um im Internet aufzufallen.

Allgemeines

1. Machen Sie sich klar, wofür Sie stehen und womit Sie gefunden werden wollen: Was ist Ihre Kernkompetenz? Was bieten Sie an?

Anzeige

2. Entwickeln Sie dazu einen passenden Markennamen – und nutzen Sie Ihren Vor- und Nachnamen.

3. Registrieren Sie beides als URL. Falls das nicht mehr möglich ist, prüfen Sie zumindest Variationen in Verbindung mit Ihrem Markennamen.

4. Entwickeln Sie ein einheitliches Design für alle Markenbestandteile. Sie müssen sich in der URL Ihrer Webseite, in Ihrer E-Mail-Adresse und anderen Erscheinungsorten spiegeln.

5. Machen Sie ein professionelles Foto von sich und fertigen Sie daraus einen generellen Avatar für das Internet, zum Beispiel bei Gravatar.com.

6. Versuchen Sie Ihre Existenz und Ihr Angebot auf mehreren Kanälen zu distribuieren: in Blogs, Foren, per Videos oder Podcasts.

7. Sorgen Sie dafür, dass man Sie leicht erreichen kann: per E-Mail, per Skype, per Webseite, per Online-Netzwerk, per Handy.

Marketing

1. Werden Sie Mitglied in Sozialen Netzen wie Xing, Linkedin, Facebook und Twitter. Melden Sie Profile in mehreren Netzen an. Und streuen Sie dort Ihre Informationen. Bleiben Sie aber persönlich!

2. Verlinken Sie die Seiten untereinander und geben Sie die Links dazu in Ihrer E-Mail-Signatur an.

3. Überprüfen Sie regelmäßig Ihre Profile im Netz und registrieren sie diese auch bei kostenlosen Reputationsdiensten wie MyOn-ID, 123people oder Yasni.

4. Registrieren Sie sich bei Twitter und posten Sie dort Privates, vor allem aber Nützliches für Ihre Leser (dort "Follower" genannt). Je fokussierter Sie dabei an Ihrem Claim bleiben, desto eher verbinden die Leser Sie mit dem Thema. Teilen Sie möglichst viel Wissen und helfen Sie, Fragen anderer zu beantworten.

5. Melden Sie sich in Fachforen an und liefern Sie dort Denkanstöße. Denken Sie daran: Erst geben, dann nehmen!

6. Kommentieren Sie Artikel in relevanten Blogs. Das ist der Lackmustest Ihrer Kompetenz. Wenn Sie dort wiederholt als hilfsbereiter und informierter Experte auftauchen, kommen die Leute später von alleine zu Ihnen.

7. Starten Sie einen Newsletter über Ihre Themen.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%