Vorstellungsgespräch: Ohne attraktives Facebook-Bild läuft nichts

ThemaBewerbung

Vorstellungsgespräch: Ohne attraktives Facebook-Bild läuft nichts

Bild vergrößern

Facebook-Experiment: Attraktives Profilbild erhöht die Jobchancen

Von wegen anonyme Bewerbung: Arbeitgeber suchen in sozialen Netzwerken tatsächlich auch nach Fotos eines Bewerbers. Und je attraktiver das Facebook-Profilbild, desto eher kommt die Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Jahrelang wurde gewarnt, bei sozialen Netzwerken keine Partyfotos oder allzu freizügigen Bilder öffentlich zu machen - Personaler liest mit. "Wer im Bikini am Strand Cocktails trinkt oder am Wochenende feiern geht, bekommt nie mehr einen Job", so die Botschaft besorgter Eltern und Karriere-Coaches. Es hat ein bisschen gedauert, bis sich herausstellte, dass Partyfotos nichts über die Qualitäten eines Mitarbeiters aussagen. Erst 2013 gab eine Studie der State University of North Carolina Entwarnung: Die Probanden, die ihre Feiern vom Wochenende mit Bildern auf Facebook dokumentierten waren einerseits besonders durchsetzungsstark – andererseits aber auch überdurchschnittlich gewissenhaft.

In der Folge wurden Personaler eher misstrauisch, wenn jemand keine privaten Fotos von sich zugängig macht. Aus „Veröffentliche nichts auf Facebook, was deine Mutter oder dein Arbeitgeber nicht wissen dürfen“, wurde "Wer keine Partyfotos hoch lädt, mit dem stimmt etwas nicht".

Anzeige

Premium Dossier zum Download So klappt es mit dem neuen Job

So meistern Sie alle Hürden bis zum Traumjob. Viele Tipps zum Anschreiben, Foto und Lebenslauf, plus Ratgeber fürs Vorstellungsgespräch und Tricks zum Arbeitsvertrag und zur Gehaltsverhandlung finden Sie in unserem Dossier zum Download.

zum Dossier

Das Bonner Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA) hat sich nun erneut mit der Frage nach den Fotos auf Facebook und deren Auswirkungen befasst. Und das Ergebnis ist erstaunlich: Da Bilder ja bekanntlich mehr sagen, als Worte, erhöhen sich die Chancen auf ein Vorstellungsgespräch mit der Attraktivität des Profilbildes. Forscher der belgischen Universität Gent fanden in einem umfangreichen Feldversuch heraus, dass der durch die Profilbilder vermittelte Eindruck von Aussehen und Charakter der Bewerber maßgeblich in die Entscheidung einfließt, wer zum Vorstellungsgespräch eingeladen wird.

Attraktivität öffnet Türen

Die Wissenschaftler verschickten 2000 fiktive Bewerbungen auf echte Stellenanzeigen aus unterschiedlichen Branchen. Für die vermeintlichen Bewerber hatten die Forscher Facebook-Profile angelegt, auf die man über die Google- beziehungsweise Facebook-Suche stieß. Dabei waren nur die Profilbilder öffentlich sichtbar. Die jeweiligen Fotos waren der Bewerbung nicht beigefügt, sondern nur über Facebook zu finden. Sie zeigten unterschiedlich attraktive Männer, deren Fotos in voran gegangenen Studien bewertet worden waren. Die Auswertung der Antworten zeigte, dass der Kandidat mit dem „attraktivsten“ Profilbild über 20 Prozent mehr positive Rückmeldungen erhielt als der am wenigsten attraktive Mitbewerber. Eine direkte Einladung zum Vorstellungsgespräch erhielten die gut aussehenden Bewerber sogar um fast 40 Prozent häufiger.

Das zeigt, dass sich die digitale Welt gar nicht so sehr von der analogen Welt unterscheidet. Laut einer älteren Studie des Ökonomen Bradley Ruffle bekommen attraktive Männer durchschnittlich doppelt so viele Zusagen für ein Bewerbungsgespräch wie ihre unattraktiven Konkurrenten. Schöne Frauen haben dagegen das Nachsehen und werden weniger häufig eingeladen als die, die auf ihrem Bewerbungsbild weniger attraktiv aussehen. Ruffle erklärte sich dies mit weiblicher Eifersucht. Personaler sind überwiegend weiblich - bei Ruffles Versuch waren 93 Prozent der Personaler Frauen. Diese Frauen wollen, zumindest unterbewusst, keine hübsche Konkurrenz im eigenen Unternehmen.

Weitere Artikel

Die Vermutung Ruffles wird auch von den Ergebnissen aus Gent gestützt. Denn die Bewerber aus dem Facebook-Experiment hatten sich nicht auf Stellen mit Kundenkontakt beworben, wo Attraktivität ein Vorteil ist. Also scheint tatsächlich der Geschmack des Personalers, beziehungsweise der Personalerin, entscheidend gewesen zu sein. So sagte auch die amerikanische Soziologin Lauren Rivera von der Kellogg School of Management einmal im Interview mit der WirtschaftsWoche, dass oft nicht die Kompetenz über den Erfolg eines Bewerbers entscheidet, sondern, ob der Personaler den Kandidaten mag. Und da spielt Attraktivität nun einmal eine wichtige Rolle.

Für Stijn Baert, Wirtschaftsprofessor an der Universität Gent und Autor der Studie, ist jedenfalls klar: "Obwohl sicher nicht alle Arbeitgeber auf Facebook surfen, beeinflusst das Profilbild die Chancen auf ein Vorstellungsgespräch in gleichem Maße wie ein Bild im Lebenslauf." Zum Teil würden die Bilder auf Facebook als noch authentischer wahrgenommen, als die Hochglanzbilder vom Fotografen. Ob der "Bewerber-Check" über das private Netzwerk auch ethisch vertretbar ist, will Baert dagegen nicht beurteilen, verweist jedoch darauf, dass jeder Nutzer seine Privatsphäre-Einstellungen selbst in der Hand habe.

Anzeige
Jobletter:Der exklusive Jobservice für Juristen
Jobletter-Bild

Der WirtschaftsWoche-Jobletter schickt Ihnen wöchentlich alle Stellenangebote zu, die Ihrem Profil entsprechen. Mehr...

STELLENMARKT


Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen  in 36 deutschen Stellenbörsen.
Diese Jobs suchen die wiwo-Leser:
1. Ingenieur   6. Bauingenieur
2. Geschäftsführer   7. Marketing
3. Financial Analyst   8. Jurist
4. Controller   9. Volkswirt
5. Steuerberater   10. Designer
My Best Company:Den passenden Arbeitgeber finden

Werden Sie initiativ! Hier finden Sie die Firmen, bei denen Sie sich initiativ bewerben können. Mehr...

Siedler Online
Anno Online
Eine neue Welt: Länder entdecken, Grenzen erweitern, Wirtschaft optimieren.

Testen Sie jetzt Ihr Handelsgeschick in der Welt von Anno Online.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%