Marketing-Agentur Neoskop: Eine Firma macht Urlaub

ThemaManagement

InterviewMarketing-Agentur Neoskop: Eine Firma macht Urlaub

Bild vergrößern

Ein Betriebsausflug in die Lüneburger Heide kam für die Marketing-Agentur Neoskop aus Hannover nicht in Frage. Stattdessen verlagerte sie ihr Büro für eine Woche auf einen dänischen Landsitz.

von Marcel Berndt

Die Marketing-Agentur Neoskop hat ihre Büros kürzlich für eine Woche auf einen dänischen Landsitz verlegt. Die Geschäftsführer Björn Pitzschke und Philipp Wanning berichten, was der Ortswechsel gebracht hat.

WirtschaftsWoche: Sind Sie gut erholt aus Dänemark zurückgekommen?

Pitzschke: Durchaus. Doch selbst wenn sich der Teamausflug wie ein Urlaub angefühlt hat, war er keiner und war auch nicht als solcher gedacht.

Anzeige

Sondern?

Wanning: Als Perspektivwechsel. Mit Abstand auf unsere alltägliche Arbeit konnten wir mal einen anderen Blick auf unsere internen Prozesse, unsere Kunden und Projekte werfen. Wir sind eine Kreativagentur. Wir müssen jeden Tag kreative Leistung bringen.

Und das geht nicht in Ihrem Büro in Hannover?

Pitzschke: Sogar ziemlich gut! Wir sind letztes Jahr umgezogen, haben uns den Traum eines Fabriklofts erfüllt und besitzen hier mehr als großzügige Räume für kreatives Arbeiten. In seiner bekannten Umgebung ist man jedoch häufig etwas eingefahren. Es gibt einen völlig anderen Antrieb, mal aus seinem Arbeitsalltag heraus zu kommen.

Schickten ihre Mitarbeiter in eine Auszeit: Die Neoskop-Geschäftsführer Björn Pitzsche und Philipp Wanning (v.l.). Quelle: Neoskop

Schickten ihre Mitarbeiter in eine Auszeit: Die Neoskop-Geschäftsführer Björn Pitzsche und Philipp Wanning (v.l.).

Bild: Neoskop

Hätte dazu nicht ein einfacher Betriebsausflug gereicht?

Pitzschke: Ich kenne das aus dem Privaten. Wer reist, muss ein bisschen Strecke zurücklegen, um das Gefühl zu bekommen, wirklich den Ort gewechselt zu haben. Wir hatten solche Teamsauflüge auch in den vergangenen Jahren. Wir waren in der Fränkischen Schweiz, an der Mecklenburgischen Seenplatte, an der Ostsee. Wir waren aber noch nie eine ganze Woche weg und auch noch nie im Ausland. Für uns war es dieses Mal ein Balanceakt, etwas zu finden, das genug zeitlichen und räumlichen Abstand bietet und für 30 Menschen leicht zu organisieren ist. Da war Dänemark eine gute Lösung, wo wir ein riesiges Gehöft angemietet haben.

Wie hoch war der logistische Aufwand, die Firma für eine Woche umzusiedeln?

Wanning: Wir haben einen Kollegen freigestellt, der das technisch organisiert hat, und unsere Teamassistenz hat sich um die Organisation vor Ort gekümmert - die Anmietung des Gehöfts oder die Verpflegung. Als Digitalagentur sind wir zum Glück nicht abhängig von großen Druckerpressen, sondern wir brauchen vor allem unseren Kopf und unser Macbook. Damit sind schon mal 95 Prozent abgedeckt. Dafür war vor allem eine stabile Internetverbindung wichtig.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%