Schlafforscher Jürgen Zulley: Bloß nicht an die Arbeit denken

ThemaManagement

InterviewSchlafforscher Jürgen Zulley: Bloß nicht an die Arbeit denken

Bild vergrößern

Das Wichtigste für guten Schlaf ist laut Schlafforscher Jürgen Zulley Gelassenheit

von Daniel Rettig

Wir leben in einer ungesunden Schlafkultur, sagt Jürgen Zulley. Der Forscher erklärt, warum wir etwa 30 mal pro Nacht aufwachen und Entspannung der Königsweg des Schlafes ist.

WirtschaftsWoche: Professor Zulley, haben Sie vergangene Nacht gut geschlafen?

Zulley: Nein, ganz im Gegenteil.

Anzeige

Tatsächlich?

Ja, ich war ein paar Tage unterwegs, deshalb war die Luft in meinem Schlafzimmer heiß und stickig – keine guten Voraussetzungen für eine ruhige Nacht.

Jetzt sind Sie müde und übernächtigt?

Es geht, ich kann ganz gut damit umgehen, wenn ich mal eine Nacht nicht gut schlafe.

Sie gelten als einer der renommiertesten Schlafforscher Deutschlands, haben zahlreiche Bücher veröffentlicht und beschäftigen sich seit Jahrzehnten mit dem Thema. Schlafen Sie normalerweise besser als andere Menschen?

Vermutlich profitiere ich schon von meinem Wissen. Aber am wichtigsten ist sowieso nur eines – Gelassenheit.

Falsche Volksweisheiten rund um den Schlaf

  • Mehr Schlaf ist besser

    Falsch. Menschen haben unterschiedliche Schlafbedürfnisse. Als optimal gelten im Schnitt sieben Stunden. Aber letztlich muss jeder sein Optimum finden. Bestes Indiz: Wer sich tagsüber fit fühlt, hat nachts genug geschlafen.

  • Lieber vor Mitternacht einschlafen

    Falsch. Die Qualität des Schlafs hat damit nichts zu tun. Unserem Körper ist es egal, wann wir einschlafen. Viel wichtiger ist, genügend Stunden tief und fest zu schlummern. Doch klar ist: Je später wir ins Bett gehen, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dieses Pensum zu erreichen.

  • Schlaf kann man nachholen

    Falsch. Kurzfristig geht das vielleicht, langfristig sind unregelmäßige Schlafzeiten eher schädlich. Unser Körper liebt Beständigkeit, sie ist essenziell für guten Schlaf. Arbeiten Sie lieber an Ihren Gewohnheiten unter der Woche, anstatt am Wochenende Schlaf nachzuholen. Oder fühlen Sie sich fit, wenn Sie zwölf Stunden durchgeschlafen haben?

  • Bei Vollmond schläft man schlechter

    Falsch. 45 Prozent der Deutschen gehen zwar davon aus, der Mond habe Einfluss auf ihren Schlaf. Ein Zusammenhang zwischen Mondphase und Schlafdauer ließ sich bisher aber nicht nachweisen. Erklären lässt sich dieser Volksglaube eher mit dem Phänomen selektiver Wahrnehmung: Wer nachts wach liegt und am Himmel den Vollmond entdeckt, prägt sich solche Momente stärker ein.

  • Nachts aufwachen nervt

    Jeder Mensch wacht im Schnitt fast 30 Mal pro Nacht auf – allerdings für so kurze Zeit, dass er sich am nächsten Morgen nicht daran erinnert. Das hat die Evolution prima eingerichtet. Für unsere Vorfahren war es essenziell, gelegentlich wach zu werden, wollten sie nicht von Feinden überrascht werden.

Wieso?

Ein Beispiel: Viele Menschen regen sich auf, wenn sie mal nicht einschlafen können. Aber das führt nur zu Anspannung und innerer Unruhe…

…also das Gegenteil von Müdigkeit.

Genau. Viel wichtiger ist die Reaktion der Betroffenen. Entspannung ist der Königsweg, um in den Schlaf zu finden. Das gilt auch für das Aufwachen mitten in der Nacht…

…man guckt auf die Uhr und denkt sich: Verdammt, jetzt bin ich wach.

Viele reagieren so, ja – aber das ist genau falsch. Wenn mir das passiert, denke ich: Erst drei Uhr nachts – toll, ich muss noch nicht aufstehen. Außerdem dürfen Sie nicht vergessen: Jeder Mensch wacht im Schnitt fast 30 Mal pro Nacht auf – bloß sind die Momente so kurz, dass man sich am nächsten Morgen nicht daran erinnert.

Warum schlafen wir denn nicht durch?

Das hat die Evolution prima eingerichtet. Für unsere Vorfahren war es essenziell, dass sie gelegentlich wach wurden, um die Umgebung buchstäblich zu überwachen – andernfalls riskierten sie, von Feinden überrascht zu werden.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%