ThemaKarriere

Manager-Gehälter: Chefs in der Chemiebranche verdienen am besten

08. November 2012
von jur

Die Gehälter der deutschen Führungskräfte haben sich in den vergangenen 50 Jahren versechsfacht, so das Ergebnis einer Langzeitstudie. Im Schnitt stiegen die Chefgehälter in diesem Jahr um 3,3 Prozent.

Deutsche Manager bekommen sechs Mal so viel Gehalt wie vor 50 Jahren - das ergab eine Langzeitstudie der Managementberatung Kienbaum. Kienbaum untersuchte die Bezüge der Führungskräfte von 1.043 Unternehmen in Deutschland. Betrug das Gehalt der Manager 1963 im Schnitt noch knapp 20.000 Euro im Jahr, sind es heute 119.000 Euro.

Anzeige

Auch in diesem Jahr kletterten die Gehälter der Chefs nach oben: Im Schnitt stiegen sie um 3,3 Prozent. Für das kommende Jahr planen die Unternehmen die Vergütung ihrer Spitzenkräfte um 3,2 Prozent anzuheben.

Stärkster Einflussfaktor auf die Höhe der Vergütung ist natürlich die Unternehmenshierarchie. Heißt: Je mehr Verantwortung, umso mehr Geld gibt es. So verdient eine Führungskraft der mittleren Ebene 101.000 Euro im Jahr, auf der oberen Ebene sind es sogar 155.000 Euro jährlich.

Nicht ganz so üppig verdienen die Manager auf der operativen Ebene: Mit 74.000 Euro jährlich liegt ihre Vergütung 36 Prozent unterhalb ihrer Kollegen auf mittlerer Ebene.

500 Berufe Wie viel Sie wert sind

Werden Sie gerecht bezahlt? Wir haben die Gehälter in 500 Berufen verglichen - viele Arbeitnehmer können mit mehr rechnen.

500 Berufe: Welches Gehalt Sie jetzt verlangen können

Auch die Größe des Unternehmens beeinflusst die Höhe der Chef-Gehälter: So verdient das Führungspersonal in kleinen Firmen mit bis zu 50 Mitarbeitern im Schnitt 24 Prozent weniger als Unternehmen, die zwischen 500 und 1000 Arbeitern beschäftigen. Das Chef-Gehalt ist in einem Unternehmen mit mehr als 5.000 Beschäftigten mit 151.000 Euro im Schnitt sogar 68 Prozent höher als bei kleinen Unternehmen.

Unter den Branchen hat die Chemieindustrie die Nase vorn: Eine Führungskraft verdient dort mit 145.000 Euro 22 Prozent mehr als eine der Durchschnitt. Deutlich weniger dagegen verdienen Führungskräfte in gemeinnützigen Organisationen. Deren Gehalt liegt mit 88.000 Euro jährlich 65 Prozent unterhalb der Spitzenverdiener der Chemiebranche.

Die Vergütung der Führungskräfte ist keinesfalls starr. Im Gegenteil: 87 Prozent der Manager bekommen Boni ausgezahlt. Boni haben sich in den vergangenen Jahren flächendeckend als ein Vergütungsinstrument für Führungskräfte in Deutschland durchgesetzt, so die Studienmacher.

Weitere Artikel

Für die Unternehmen habe es den Vorteil, Personalaufwendungen an die Ertragssituation koppeln zu können. Auf der obersten Ebene beträgt ein solcher Bonus im Schnitt 32.000 Euro jährlich und macht 20 Prozent des Gesamtgehaltes aus.

Der Anteil der variablen Vergütung macht bei Führungskräften auf mittlerer Ebene 15 Prozent der Gesamtbezüge aus, was einem zusätzlichen Bonus von 16.000 Euro entspricht. Auf der operativen Führungsebene erhalten die Mitarbeiter eine variable Vergütung in Höhe von 8.000 Euro – das sind zehn Prozent des Gesamtgehalts.      

Anzeige
Jobletter:Der exklusive Jobservice für Juristen
Jobletter-Bild

Der WirtschaftsWoche-Jobletter schickt Ihnen wöchentlich alle Stellenangebote zu, die Ihrem Profil entsprechen. Mehr...

STELLENMARKT


Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen  in 36 deutschen Stellenbörsen.
Diese Jobs suchen die wiwo-Leser:
1. Ingenieur   6. Bauingenieur
2. Geschäftsführer   7. Marketing
3. Financial Analyst   8. Jurist
4. Controller   9. Volkswirt
5. Steuerberater   10. Designer
My Best Company:Den passenden Arbeitgeber finden

Werden Sie initiativ! Hier finden Sie die Firmen, bei denen Sie sich initiativ bewerben können. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.