Social Media Manager: "Ich bin immer online"

InterviewSocial Media Manager: "Ich bin immer online"

Der Social Media Manager von E-Plus, Sachar Kriwoj, über seine täglichen Aufgaben.

Bild vergrößern

Sachar Kriwoj

Herr Kriwoj, lassen Sie mich raten: Sie surfen den ganzen Tag im Internet.

Kriwoj: Sagen wir so: Ich kommuniziere den größten Teil des Tages mit Menschen. Das erfolgt natürlich häufig online, weil man dort schnell viele Leute erreichen und mit ihnen ins Gespräch kommen kann. Aber nicht ausschließlich.

Anzeige

Wie sieht denn Ihr normaler Arbeitstag aus?

Einerseits rede ich mit Kollegen über neue Entwicklungen, egal ob im technologischen oder politischen Bereich. Darüber hinaus lese ich viele Blogs und verfolge Diskussionen bei Facebook und Twitter.

Es gibt sicher schlimmere Jobs…

…keine Frage, ich liebe meine Arbeit. Aber ich surfe ja nicht wahllos durch die Gegend. Zu meinen Aufgaben gehört es, Stimmungen und Trends frühzeitig aufzuspüren und sie in das Unternehmen zu tragen, damit wir entsprechende Angebote bereitstellen können. Wir wollen die Menschen und ihre Bedürfnisse verstehen – und dafür eignet sich Social Media sehr gut.

Also saugen Sie hauptsächlich die Nachrichtenlage auf?

Nicht nur. Ich weise auch selbst auf Neuigkeiten aus unserem Unternehmen hin oder stelle Themen zur Diskussion.

Lässt sich der Erfolg Ihrer Tätigkeit irgendwie bemessen?

Im Wesentlichen ist es meine Aufgabe, digitale Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben. Ob ich dabei erfolgreich bin, kann man durchaus messen – etwa mit Software, die die Reputation meines Arbeitgebers oder das in ihn gesetzte Vertrauen überprüft.

Wie wird man denn Social Media Manager? Oder, wie es bei Ihnen heißt: „Manager Digital Public Affairs“.

Die meisten Social Media Manager kommen ursprünglich aus der klassischen Unternehmenskommunikation – mich eingeschlossen. Das war früher schon mein Studienschwerpunkt. Vor meiner jetzigen Aufgabe war ich Pressesprecher bei verschiedenen Start-Ups. Die Materie hat mich also schon immer interessiert.

Was würden Sie jemandem raten, der ebenfalls Social Media Manager werden will?

Es reicht nicht, sich technisch gut mit Twitter oder Facebook auszukennen. Das Fundament ist Kommunikationstechnik. Dazu gehören für mich vor allem Empathie, Geduld, Leidenschaft, Neugierde und Demut.

Sind Sie auch mal komplett offline?

Eigentlich bin ich dank meines Smartphones immer online. Das Internet ist dadurch ein Teil von mir und stets griffbereit.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%