Trainees: Königsweg in die Chefetage

Trainees: Königsweg in die Chefetage

Bild vergrößern

Haniel-Aktenordner

Traineeprogramme gelten als ideales Sprungbrett für eine Konzernkarriere. Eine exklusive Studie zeigt, was seriöse Programme auszeichnet.

Tausende deutscher Hochschulabsolventen entscheiden sich jährlich gegen den Direkteinstieg und für ein Traineeprogramm. Kein Wunder: Die interne Weiterbildung gilt traditionell als Sprungbrett für eine steile Karriere.

Aber was gehört zu einem guten Traineeprogramm? Wo setzen die Unternehmen ihre Trainees ein?

Anzeige

Um diese Fragen zu beantworten, startete der Mischkonzern Haniel vor einigen Monaten eine große Studie zur Verbreitung von Traineeprogrammen. Über 120 Unternehmen quer aus allen Branchen beteiligten sich an der Befragung. Die Mehrheit stammte aus dem produzierenden Gewerbe (21 Prozent), dem Finanzwesen (17 Prozent) oder dem Beratungs- und Dienstleistungssektor (15 Prozent).

Die Ergebnisse liegen der WirtschaftsWoche exklusiv vor. Wichtigstes Fazit: Die Programme sind bei deutschen Unternehmen enorm beliebt. 86 Prozent stellen regelmäßig Trainees ein.

Der Grund für den anhaltenden Boom ist, dass im Optimalfall alle Beteiligten profitieren. Die Hochschulabsolventen werden passgenau ausgebildet und die Konzerne rekrutieren die Führungsspitzen von morgen. Allerdings halten nicht alle Programme, was sie versprechen.

Bewerber müssen wichtige Indizien prüfen, um die seriösen Stellen ausfindig zu machen. Welche Anhaltspunkte das sind, wer die besten Chancen auf eine Konzernkarriere hat und worauf die Unternehmen bei Bewerbern achten, lesen Sie in der neuen WirtschaftsWoche (Erscheinungsdatum 24. Januar).

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%