Adam Grant: Helfen macht erfolgreich

ThemaKarriere

InterviewAdam Grant: Helfen macht erfolgreich

Bild vergrößern

Autor Adam Grant erwartet keine Gegenleistung für seine guten Taten

Der amerikanische Psychologe Adam Grant hilft seinen Mitmenschen ohne Gegenleistung. Entgegen der landläufigen Meinung glaubt er, dass das Geben die Menschen erfolgreicher macht.

Adam Grant ist ein Gutmensch. Wann immer er kann, versucht er anderen Leuten zu helfen. Das kostet ihn viel Zeit, doch Grant ist überzeugt: Das Geben macht ihn erfolgreich. 30 Stunden wendet er pro Woche dafür auf. Grant ist Professor für Psychologie an der Wharton School der Universität von Pennsylvania. Fast jeden Abend verbringt der 32-Jährige damit, auf die hunderten Emails zu antworten, die er jede Woche bekommt. Für seine Frau und die zwei Kinder bleiben neben Vorlesungen, Vorträgen und Interviews nur noch ausgewählte Zeitfenster: Darüber gebe es aber keinen Streit, sagt Grant, nach einer Stunde würde er seine Frau sowieso langweilen. Ein Gespräch mit einem resoluten Tiefstapler und überzeugten Altruisten.

WirtschaftsWoche: Herr Grant, was war ihre letzte gute Tat?

Anzeige

Grant: Ich habe einigen meiner Studenten geholfen einen Job zu finden. Bei der Jobsuche, ich glaube da helfe ich am meisten.

Und was haben Sie dafür bekommen?

Ein “Danke” bekomme ich immer. Und mehr erwarte ich in einem solchen Moment auch gar nicht. Ich bin weniger berechnend als die meisten Menschen. Ich frage mich nicht, was gebe ich jemandem und was bekomme ich im Gegenzug dafür. Ich frage mich stattdessen: Kostet es mich weniger als es meinem Gegenüber bringt.

Strategie Wer Wissen weitergibt, gewinnt

Kommilitonen helfen, Wissen mit Kollegen teilen, Zeit haben für Mitarbeiter: Psychologe Adam Grant zeigt, warum großzügige Menschen erfolgreich. Ein Vorabdruck seines neuen Buchs "Geben und Nehmen".

Quelle: Fotolia

Man könnte auch sagen: Sie lassen sich ausnutzen…

Natürlich besteht die Gefahr, dass man ausgenutzt wird. Davor hat mich meine Mutter schon als kleiner Junge gewarnt. Sie war davon überzeugt, dass ich einen Hang zum Altruisten habe. Andere Kinder haben sich mit ihren Geschwistern gestritten, ich war der große Bruder, der versucht hat ihnen zu helfen. Seit mein Buch in den USA veröffentlicht ist, bekomme ich unendlich viele Emails von Menschen, die mich um Hilfe bitten. Ich antworte wahrlich nicht mehr allen, nicht wenige fragen sogar, ob ich ihnen helfen kann, Millionär zu werden.

Können Sie nicht helfen? Sie schreiben doch, Leute die geben sind erfolgreicher.

Erfolgreich zu sein, heißt ja nicht unbedingt Millionär zu sein, möglichst viel Macht oder Geld anzuhäufen. Erfolg ist viel mehr: Es heißt, die eigenen Ziele so zu erreichen, dass sie auch anderen nutzen.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%