Betreuung: Staatlicher Babysitter gesucht

Betreuung: Staatlicher Babysitter gesucht

Bild vergrößern

Kindergarten

Familien haben es in vielen Regionen schwer, eine ganztägige Betreuung für ihre Kinder zu finden. Doch in einigen Bundesländern ist die Situation besonders schlimm.

In Deutschland ist es nach wie vor schwer, Familie und Beruf miteinander zu vereinen. Wenn Mutter und Vater beide voll berufstätig sind, dürfte es in vielen Bundesländern nicht leicht fallen, eine ganztägige Betreuung für ihr Kind zu finden.

Das zeigt eine Erhebung des Deutschen Jugendinstitutes. Das Institut hat untersucht, wie viele Kinder in den Zuständigkeitsbereichen der deutschen Jugendämtern in Kindertageseinrichtungen untergebracht sind. Das Ergebnis: Sowohl im Süden als auch im Norden finden sich ausgedehnte Regionen, in denen maximal jedes zehnte Kind ganztags betreut wird.

Anzeige

Ganz anders ist die Situation in Ostdeutschland, wenn gleich auch hier eine ganztägige Betreuung keineswegs die Norm darstellt. So liegt der Anteil der Kinder, die eine Einrichtung ganztags besuchen, in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg zwischen 40 und 60 Prozent und lediglich in Thüringen durchgängig höher als 80 Prozent.

Wie ist die Situation in Ihrer Region?

Eine detaillierte Übersicht  des Jugendinstitutes zu Ganztagsbetreuungsquoten von Kindern im Alter von drei bis unter sechs Jahren finden Sie hier.

Übrigens: Laut Untersuchung schneiden die niedersächsischen Kreise Wittmund und Holzminden-Land am schlechtesten ab. In westdeutschen Städten ist die Ganztags-Betreuung der Drei- bis Sechsjährigen dagegen inzwischen Standard. Dort kommt es auch nur selten vor, dass Kinder überhaupt nicht in einen Kindergarten gehen.

Positives Signal: In Westdeutschland ist seit 2007 ein Anstieg des Anteils der Ganztags betreuten drei- bis unter sechsjährigen Kinder zu beobachten. Etwa in Nordrhein Westfahlen und Rheinland Pfalz: Dort bleiben die Einrichtungen immer häufiger den ganzen Tag geöffnet – und ermöglichen damit beiden Elternteilen, ihrem Beruf nachzugehen.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%