Crowdfunding: Die 9-Millionen-Dollar-Jacke

Crowdfunding: Die 9-Millionen-Dollar-Jacke

Bild vergrößern

Die Multifunktionsjacke verfügt über 15 verschiedene Funktionen, die das Reisen erleichtern sollen.

von Lin Freitag

Weil ein Amerikaner eine Fernbeziehung führte, erfand er eine neue Reisejacke – und erhält von der Netzgemeinde eine Rekordsumme.

Man stelle sich das vor: Zwei Unternehmer brauchen 20.000 Dollar – und bekommen stattdessen mehr als neun Millionen. So geschehen bei Yoganshi Shah und Hiral Sanghavi aus San Francisco.

Die beiden Gründer des Start-ups Baubax erfanden eine Funktionsjacke, die auf die Bedürfnisse von Reisenden abgestimmt ist. Um die Produktionskosten einzutreiben, stellten sie ihr Projekt auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter vor. Das bescheidene Ziel: 20.000 Dollar, umgerechnet rund 18.000 Euro sollten es am Ende werden.

Anzeige

An diesem Donnerstag ist die Finanzierungsrunde ausgelaufen und die beiden nahmen 9,19 Millionen Dollar ein. Fast 45.000 Unterstützer gaben dem Gründer-Duo ihr Geld.

Das ist neuer Rekord – kein Kleidungsstück bekam jemals mehr. Auch insgesamt konnten nur sehr wenige Projekte so viel Geld einsammeln.

Doch was ist das Außergewöhnliche an der optisch eher unterdurchschnittlichen Jacke?

Zum einen verfügt das gute Stück über 15 verschiedene Funktionen, die das Reisen erleichtern sollen. Zum Beispiel ein aufblasbares Kissen, das im Kragen eingearbeitet ist. James-Bond-mäßig wird es, wenn der Träger den im Reißverschluss eingearbeiteten Stift zückt oder die Handschuhe wortwörtlich aus dem Ärmel zaubert.

Zum anderen passt das Kleidungsstück hervorragend in eine Zeit, in der Reisen zum Statussymbol geworden ist. Ob wichtige Berufs-Vielflieger oder umtriebige Rucksacktouristen – wer nicht auf der ganzen Welt zu Haus ist, der ist raus. Aber auch der Durchschnittsdeutsche gilt als entdeckungsfreudig. Vor allem das Interesse an Fernreisen steigt seit Jahren an: Fast jeder zehnte Deutsche verbringt seinen Urlaub in diesem Jahr an einem exotischen Ort.

Vier Versionen

Um den Durchschnittstouristen mit der Jacke genauso zu beglücken wie den Businessreisenden, bieten die beiden Gründer ihre Erfindung in vier verschiedenen Ausführungen an. Als Kapuzenjacke, Windbreaker, Bomber-Jacke und Blazer. Kostenpunkt: 160 Dollar.

Weitere Artikel

Auf die Idee kam Sanghavi, als er seine Freundin und San Francisco im Jahr 2013 verlassen musste, um einen Master of Business Administration an der Kellogg School of Management in Chicago zu absolvieren. Ein Acht-Stunden-Flug mit Zwischenstopp trennte das Pärchen nun voneinander, auf dem Sanghavi oft keinen Schlaf fand, weil er sein Reisekissen vergessen hatte. Als er am Flughafen wieder einmal 25 Dollar für ein neues bezahlen musste, hatte er die Idee für die Jacke. Die ersten Modelle sollen bereits in diesem Monat ausgeliefert werden. Der Rest folgt dann im November, vor Beginn der Weihnachtsferien. So wird die Heimreise in diesem Jahr garantiert besinnlicher als sonst.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%