Debatte: Frauenquote: Nützliches Instrument oder Männerdiskriminierung?

Debatte: Frauenquote: Nützliches Instrument oder Männerdiskriminierung?

von Manfred Engeser

Die aktuelle Titelgeschichte hat eine Diskussion ausgelöst. Wir haben weitere Stimmen gesammelt.

Die aktuelle Titelgeschichte hat eine Diskussion ausgelöst. Die Zeitschrift „Werben & Verkaufen“ lobte das Cover als „Kreation des Tages“, andere Leser bezeichneten es als „ganz schlechten Witz“. Wir haben weitere Stimmen gesammelt.

Michael Rogowski, EX-BDI-Präsident

Bild vergrößern

Michael Rogowski

"Die Frauenquote ist unnötig wie ein Kropf. Gut ausgebildete Frauen brauchen keine Quote und eine Männerdiskriminierung brauchen wir auch nicht. Der Staat soll vor allem seine Hausaufgaben machen. Das heißt Kindertagesstätten und Ganztagsschulen schaffen."

Anzeige

Marie-Louise Hille

Cover Wiwo

Cover Wiwo

1. Da es nur eine bestimmte Anzahl von Top-Managerstellen in Deutschland gibt, führt dies zwangsläufig dazu, dass – wenn hier mehr Frauen arbeiten, die Männer zurückstecken müssen.

2. Ändert sich die Frauenrolle, wird sich zwangsläufig auch die Männerrolle in der Gesellschaft ändern müssen.3. Sich zu wundern, dass es viele Frauen gibt, denen Familie wichtiger ist als Karriere, ist müßig, denn die Interessen sind nun mal nicht gleich. Frauen werden niemals Männer sein und Männer niemals Frauen.

Wie wäre es, wenn wir die starren Muster der Männer-Karriere-Gesellschaft mehr hinterfragen würden anstatt sie den Frauen überstülpen zu wollen? Könnte die Frauenquote nicht gute Impulse schaffen, z. B. in Sachen Work-Life-Balance (und Burn-Out) oder hinsichtlich einer neuen Männer- und Frauenrolle in Familie und Gesellschaft? Ist es nicht so, dass jeder davon profitiert, wenn sich durch das Aufbrechen von starren Mustern der geistige Horizont erweitert? Das ist meiner Meinung nach das einzige Argument für eine Frauenquote.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%