Gründer-Experte Heinz Klandt: "Unternehmer sind keine Spieler"

Gründer-Experte Heinz Klandt: "Unternehmer sind keine Spieler"

Bild vergrößern

Heinz Klandt

Der EBS-Professor Heinz Klandt durchleuchtet erfolgreiche Gründertypen mit ausgefeilten psychologischen Tests. Worauf kommt es an und was passiert, wenn man ihn mit seinen eigenen Fragen konfrontiert?

WirtschaftsWoche: Herr Klandt, zu Beginn würde ich gerne Ihre Unternehmerpersönlichkeit mit einigen Fragen aus Ihrem eigenen Gründertest durchleuchten. Mögen Sie Kunst?

Klandt: (lacht) Ja, sehr!

Anzeige

Sind Sie auf Partys der Stimmungsmacher?

Nein, eigentlich nicht. Auch wenn ich gerne in Stimmung komme: Der, der die Party schmeißt, bin ich nicht.

Machen Sie Pläne und halten sich auch daran?

(zögert) Jein. Ich fühle mich nicht sehr wohl, wenn ich völlig in Plänen eingefangen bin. Trotzdem plane ich natürlich, aber ich breche da auch immer wieder heraus und suche auch nach Freiräumen.

Erledigen Sie Aufgaben früher als nötig?

Manchmal, wenn ich sehe, dass es sonst zeitlich eng werden könnte. Aber es kommt auch vor, dass eine Deadline naht und Panik ausbricht.

Spontan wirkt das nicht gerade wie ein geborener Unternehmer. Müssen die denn Kunstliebhaber, gute Planer oder Partylöwen sein?

Die einzelnen Fragen sind für sich genommen natürlich wenig aussagekräftig. Wir versuchen, mit den Antworten bestimmte Wesenszüge einer Persönlichkeit zu bestimmen. Erst dann schauen wir, wie sich die auf den Erfolg und Umsatz eines Unternehmers auswirken.

Anhand welcher Eigenschaften vermessen Sie denn die Unternehmertypen?

Entlang von fünf Dimensionen, den „Big Five“ der Persönlichkeitspsychologie.

Und welche sind das?

Erst mal geht es uns um die Frage, wie emotional stabil jemand ist. Zweitens wollen wir herausfinden, wie aktiv und selbstsicher und drittens wie wissbegierig und experimentierfreudig die Befragten sind. Die vierte Dimension ist die sogenannte Verträglichkeit – dabei untersuchen wir, wie kooperativ jemand eingestellt ist. Fünftens geht es um die Frage, wie gewissenhaft und organisiert einer auftritt.

Spontan wirkt das nicht gerade wie ein geborener Unternehmer. Müssen die denn Kunstliebhaber, gute Planer oder Partylöwen sein?

Die einzelnen Fragen sind für sich genommen natürlich wenig aussagekräftig. Wir versuchen, mit den Antworten bestimmte Wesenszüge einer Persönlichkeit zu bestimmen. Erst dann schauen wir, wie sich die auf den Erfolg und Umsatz eines Unternehmers auswirken.

Anhand welcher Eigenschaften vermessen Sie denn die Unternehmertypen?

Entlang von fünf Dimensionen, den „Big Five“ der Persönlichkeitspsychologie.

Und welche sind das?

Erst mal geht es uns um die Frage, wie emotional stabil jemand ist. Zweitens wollen wir herausfinden, wie aktiv und selbstsicher und drittens wie wissbegierig und experimentierfreudig die Befragten sind. Die vierte Dimension ist die sogenannte Verträglichkeit – dabei untersuchen wir, wie kooperativ jemand eingestellt ist. Fünftens geht es um die Frage, wie gewissenhaft und organisiert einer auftritt.

Weiter im Test: Tendieren Sie eher zu einer konservativen oder einer alternativen Einstellung?

Dass ich Wirtschaftswissenschaften studiert habe, hat natürlich meine konservative Anschauung gestärkt. Aber ich probiere auch gerne Dinge aus. Zum Beispiel fahre ich jetzt nach Kuba, um auf Inlineskates die Insel kennenzulernen. Das habe ich auch schon in Ägypten gemacht. Dort habe ich einige längere Touren zwischen dem Kanark-Tempel und dem Tal der Könige unternommen.

In Ägypten? Das ist nicht ungefährlich. Gehen Unternehmer gerne größere Risiken ein?

Die Risiken erscheinen anderen sehr groß. Aber Unternehmer verschaffen sich vorher die nötigen Informationen, um die Gefahren abzuschätzen. Sie sind keine Spieler! Für sie sind todsichere Dinge genauso wenig reizvoll wie Situationen, die sie gar nicht mehr lenken können. Auch Inline-skating auf Kuba oder durch Ägypten ist übrigens ein überschaubares Risiko.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%