Gründertagebuch: Mit ungewöhnlichen Schritten will Chocri die USA erobern

Gründertagebuch: Mit ungewöhnlichen Schritten will Chocri die USA erobern

Bild vergrößern

Die Chocri-Gründer Duge (lins) und Bruck mit Schokoladensäcken

von Jens Tönnesmann

Die Gründer des Startups Chocri wandeln ihr Unternehmen in eine GmbH und haben wegen der Marke Ärger mit Italienern. Um den US-Markt zu erobern, müssen sie teurer werden und eine noch ausgefallenere Geschmacksvariante anbieten.

Franz Duge und Michael Bruck haben derzeit viel zu tun: In der Zentrale ihres Startups Chocri in Berlin herrscht schon morgens um sechs Hochbetrieb. Männer und Frauen mit dunklen Schürzen und weißen Haarnetzen halten rechteckige Plastikformen unter Maschinen, aus denen warme Schokolade fließt. Dann streuen sie Zutaten wie Gummibären oder Pekannüsse auf die braune Masse. Später bekommt jede Tafel ein individuelles Etikett, bevor sie die Schokoladenmanufaktur per Post verlässt.

Bis zu acht Tonnen Schokolade im Monat verwandeln die Chocri-Mitarbeiter so in Schokotafeln, die die Kunden vorher auf der Internet-Seite des Startups kreiert haben: aus rund 100 Zutaten, von Ananasstückchen bis Zimt-Cornflakes.

Anzeige

Schokolade nach Maß für die Masse: Mit dieser Idee haben die Gründer den diesjährigen WirtschaftsWoche-Gründerwettbewerb gewonnen. Ein Jahr lang berichtet Franz Duge nun im Gründertagebuch, wie sich Chocri entwickelt. In Folge zwei verrät er, wie er auch die Amerikaner von der Wunsch-Schokolade überzeugen will und warum er zum Arzt muss, um einen Kredit von seiner Bank zu bekommen.

17. September

Wir fahren zur Preisverleihung des WirtschaftsWoche-Gründerwettbewerbs. Als wir in der Münchner Residenz ankommen, warten schon 200 geladene Gäste an festlich gedeckten Tischen.

Noch weiß keiner von ihnen, wer gewonnen hat. Dann bittet Franz Rother uns nach vorne: Unter viel Applaus überreicht uns der stellvertretende Chefredakteur der WirtschaftsWoche den Preis. Wir freuen uns und danken den Juroren und Sponsoren.

18. September

Freunde und Verwandte melden sich bei uns, weil sie von unserem Sieg in den Medien gelesen und gehört haben. Wir belohnen uns mit ein paar freien Tagen: Micha reist in die Türkei, und ich besteige die Zugspitze. Der Urlaub ist auch ein wichtiger Test: In den nächsten Tagen sind unsere 20 Mitarbeiter in Berlin für ein paar Tage nur auf sich gestellt – zum ersten Mal!

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%