Heiner Thorborg: "Der barocke Typ stirbt aus"

ThemaGesundheit

InterviewHeiner Thorborg: "Der barocke Typ stirbt aus"

von Daniel Rettig

Der bekannte Headhunter über den Karrierevorteil Schönheit.

Herr Thorborg, haben es schöne Manager leichter?

Schönheit ist vielleicht nicht das richtige Wort, die liegt ja vor allem im Auge des Betrachters. Ich würde sagen: Attraktive Manager haben es leichter.

Anzeige

Warum?

Niemand kann sich der Macht des ersten Eindrucks erwehren. Wenn wir jemanden sehen, der äußerlich offenkundige Nachteile hat, übertragen wir das sofort auf seine Persönlichkeit. Und es ist schwierig, diesen ersten Eindruck zu korrigieren. Die Optik stellt sich vor die Kompetenz.

Auf welche Äußerlichkeiten achten Unternehmen besonders?

Braune Zähne und ein dicker Bauch gehen gar nicht.

Der bekannte Headhunter Heiner Thorborg, im Kurzinterview mit WirtschaftsWoche. Quelle: Bert Bostelmann für WirtschaftsWoche

Der bekannte Headhunter Heiner Thorborg, im Kurzinterview mit WirtschaftsWoche.

Bild: Bert Bostelmann für WirtschaftsWoche

Warum?

Stark Übergewichtigen unterstellt man schnell Disziplinlosigkeit. Und vor allem geht man davon aus, dass sich diese Disziplinlosigkeit auch auf andere Bereiche überträgt.

Deshalb sehen viele Top-Manager heute schlank und jugendlich aus.

Ja. Viele Manager achten sehr auf Gesundheit und Körper, aber das ist ja durchaus positiv. Deshalb finden sie unter den Führungskräften heutzutage auch kaum Raucher.

weitere Artikel

Einerseits ist Gesundheitsbewusstsein gut, andererseits wirkt diese Correctness langweilig. Wo bleibt der Genuss?

Die Top-Manager von heute genießen eher gebremst. Der barocke Typ stirbt aus.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%