Job: Unbezahlte Mehrarbeit liegt im Trend

Job: Unbezahlte Mehrarbeit liegt im Trend

Bild vergrößern

Unbezahlte Mehrarbeit wird von immer mehr Angestellten gefordert

Immer mehr Unternehmen führen einer Studie zufolge unbezahlte Mehrarbeit ein. Jeder vierte Betrieb habe zwischen Anfang 2005 und Herbst 2007 die Arbeitszeit verlängert.

Das teilte das gewerkschaftsnahe WSI-Institut heute zu seiner Befragung von 2000 Betriebsräten mit. In den zwei Jahren zuvor hätten dies bloß 15,5 Prozent getan. Nur jedes zweite Unternehmen zahle dafür einen Lohnausgleich.

„Die Arbeitszeit wird zunehmend zum Einfallstor für indirekte Lohnsenkungen“, sagte der Leiter des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI), Hartmut Seifert. Zumal jeder Beschäftigte im Schnitt noch 0,7 unbezahlte Überstunden pro Woche leiste.

Anzeige

Die Unternehmensleitung muss veränderte Arbeitszeiten mit dem Betriebsrat vereinbaren. „Häufig argumentiert das Management mit einer verschärften Wettbewerbssituation“, sagte Seifert. Längere Arbeitszeiten seien für Firmen attraktiv. Sie könnten so kurzfristig Produktionskapazitäten ausweiten, ohne zuschlagspflichtige Überstunden anzuordnen oder neue Mitarbeiter einzustellen.

Das spare Kosten - insbesondere, wenn kein Lohnausgleich gezahlt werde. Für die Zustimmung für längere Arbeitszeiten handeln die Betriebsräte häufig Beschäftigungsgarantien aus oder Zusagen, am Standort zu investieren.

Das WSI befragte für seine Studie mehr als 2000 Betriebsräte in Unternehmen mit über 20 Mitarbeitern. Dort sind rund zwölf Millionen Menschen tätig.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%