Leseraktion gegen Frauenstereotype: Neue Frauenbilder gesucht

Leseraktion gegen Frauenstereotype: Neue Frauenbilder gesucht

Bild vergrößern

Solchen Stereotypen sagt #WomeninBusiness den Kampf an.

Mit einer Leseraktion wollen das Handelsblatt und andere Medien realistischere Fotos von Frauen im Beruf verbreiten – statt Abbildungen weiblicher Beine und anderer Stereotype.

Wenn von Frauenquoten in den Medien die Rede ist, stehen dazu oft Bilder von schlanken Frauenbeinen in Strumpfhosen und Pumps zwischen lauter Männerbeinen in dunklen Anzughosen. Das öffentliche Bild des weiblichen Arbeitslebens wird von Fotos geprägt, meist „Stockbilder“ von Agenturen, die nicht nur gestellt, sondern voller Klischees sind.

Das Handelsblatt will dies gemeinsam mit der Businessplattform Edition F, der Foto-Community EyeEm und anderen namhaften Medien (Zeit Online, Ze.tt, Manager Magazin und Huffington Post) ändern. Sie haben dazu die Leseraktion #WomeninBusiness ins Leben gerufen. „Wir wollen moderne, natürliche und authentische Frauen zeigen. Frauen, die sich täglich in ihrem Job abrackern, aber nicht immer top gestylt im Hosenanzug erscheinen. Solche, die auch mal den Wecker überhören, in Windeseile Klamotten aus dem Schrank ziehen und sich die Haare erst im Auto auf dem Weg zur Arbeit kämmen. Frauen, die nicht ihre weiblichen Vorzüge in den Fokus stellen, sondern mit ihrem fachlichen Können bestechen“, schreibt Groh-Contio, Handelsblatt-Redakteurin und Mitinitiatorin der Aktion.

Anzeige

Leserinnen sind aufgefordert, Fotos in ihrem Berufsalltag zu schießen und bei EyeEm (die App können Sie kostenlos bei iTunes und bei Google Play herunterladen) unter dem Hashtag #WomeninBusiness einzureichen. Alternativ kann man Fotos per Mail an businesswomen@editionf.com mit dem Betreff #WomeninBusiness senden.

Foto-Wettbewerb #WomeninBusiness Wir brauchen neue Frauenbilder

Rote Lackschuhe und kurze Röcke zwischen Männerbeinen im Zweireiher: Wo sind eigentlich die Fotos, die moderne, authentische und natürliche Frauen zeigen? In einem Wettbewerb suchen wir Ideen, wie wir das ändern können.

Dieses Foto fand Verwendung, als der Bundestag die Frauenquote beschlossen hatte: Ein Negativ-Beispiel, das niemand mehr sehen möchte.

Die besten zehn Fotos werden zusammen mit Interviews der Fotografen bei Edition F, Zeit, ze.tt, Huffington Post, Manager Magazin und Handelsblatt veröffentlicht. Alle eingereichten Fotos werden schließlich über EyeEm zu kaufen sein. Die Plattform kooperiert mit der Bildagentur Getty Images, die Fotos zur redaktionellen Verwendung anbieten. Die Mission endet am 28. Februar.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%