Milliardärs-Census 2014: Die Vermessung des Durchschnittsmilliardärs

ThemaKarriere

Milliardärs-Census 2014: Die Vermessung des Durchschnittsmilliardärs

Die Schweizer Großbank UBS hat den Otto Normal-Milliardär analysiert. Der "Wealth-X and Billionaire Census 2014" verrät, wie alt die Superreichen sind, wo sie wohnen, wo man sie trifft und wo sie studieren.

Jeden Tag wird auf dieser Welt ein Mensch zum Milliardär, die Gruppe der Superreichen wächst also von Tag zu Tag. Das hat das chinesische Marktforschungsunternehmen Hurun herausgefunden. Nun hat sich die Schweizer Bank UBS daran gemacht, diese Ultrareichen zu vermessen und zu analysieren. Das Ergebnis veröffentlichte die Bank in ihrem "Wealth-X and Billionaire Census 2014". Demnach gibt es derzeit 2325 Milliardäre auf der Welt, das sind sieben Prozent mehr als noch im vergangenen Jahr. Die Mehrheit der Superreichen lebt in Europa - und zwar konzentriert auf die Städte London, Moskau, Paris oder Istanbul.

Zehn Fakten über Milliardäre

  • Vermögen

    Laut dem "Wealth-X and Billionaire Census 2014" der Schweizer Großbank UBS verfügt der heutige Durchschnittsmilliardär über ein Vermögen von 3,1 Milliarden Dollar (2,4 Milliarden Euro).

  • Alter

    Der durchschnittliche Milliardär ist 63 Jahre alt, im vergangenen Jahr lag das Durchschnittsalter noch bei 62 Jahren.

  • Immobilien

    Dem typischen Millionär gehören vier Immobilien mit einem Gesamtwert von 94 Millionen Dollar (73,9 Millionen Dollar).

  • Unternehmen

    Gut die Hälfte seines Vermögens steckt der Otto Normalmilliardär in seine eigenen Unternehmen.

  • Geschlecht

    Die Mehrheit der Milliardäre - nämlich vier von fünf - sind Männer. Zusammen besitzen sie ein Vermögen von 6,4 Billionen Dollar (5,1 Billionen Euro).

  • Milliardärskontinent

    In Europa leben die meisten Milliardäre der Welt. Im winzigen Liechtenstein zum Beispiel kommen auf einen Einwohner fünf Milliardäre.

  • Milliardärsstädte

    Besonders wohl fühlen sich die Milliardäre übrigens in New York. 103 Superreiche leben im Big Apple. Danach folgen Moskau (85 Milliardäre) und Hong Kong (82 Milliardäre).

  • Milliardärsunis

    Die meisten Milliardäre haben an der University of Pennsylvania studiert. Insgesamt 25 Superreiche sind unter den Alumni der US-Universität. Die Top Ten der Milliardärsunis finden Sie übrigens hier.

  • Milliardärsfreunde

    Gleich und gleich gesellt sich gern: Die Mehrheit der Milliardäre ist auch mit Milliardären befreundet. Mindestens drei der engsten Freunde sind aus dem Kreis der Ultrareichen. Laut der UBS-Studie hat der durchschnittliche Milliardärsfreundeskreis ein Gesamtvermögen von 16 Milliarden Dollar (12,6 Milliarden Euro).

  • Milliardärspartys

    Ausgesprochen viele Milliardäre tummeln sich auf Events wie dem Davos World Economic Forum, bei Sportveranstaltungen - bevorzugt Golfturnieren wie den US-Masters oder der PGA Championship - und Kunstmessen.

Gemeinsam besitzen die Milliardäre der Welt ein Vermögen von 7,3 Billionen Dollar (5,64 Billionen Euro), was ein Vermögens-Plus von zwölf Prozent ausmacht. Die Summe entspricht dem doppelten Bruttoinlandsprodukt Deutschlands. Sie übersteigt den Wert der Firmen im Dow Jones Index.

Anzeige

Weitere Artikel

Dabei werden die Reichen gerade in Europa immer reicher. Mit 2,375 Billionen Dollar haben die 775 Milliardäre die Nordamerikaner beim Gesamtvermögen überholt.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%