Studie: Multitasking mindert die Konzentrationsfähigkeit

Studie: Multitasking mindert die Konzentrationsfähigkeit

Schreiben, Mailen, Telefonieren - wer mehrere Aufgaben gleichzeitig erledigt, kann sich schlechter konzentrieren und ist unproduktiver. Der Effekt scheint dauerhaft zu wirken, zeigt eine neue Studie.

Gleichzeitig ein Konzept schreiben, E-Mails beantworten und Telefonieren gehört für viele zum Arbeitsalltag. Doch unter dem Multitasking leidet die Konzentrationsfähigkeit, stellten Wissenschaftler der Stanford Universität in Palo Alto (Kalifornien) in einer Studie mit 262 Studenten fest.

Sie berichten im Fachblatt PNAS (Proceedings of the National Academy of Sciences), dass bei heftigem Multitasking die Fähigkeit leidet, unwichtige Einzelheiten aus dem breiten Informationsfluss zu filtern und die entscheidenden Details im Gedächtnis abzuspeichern. “Wir haben untersucht, was Multitasker besser können und nichts gefunden”, sagt der Mitautor der Studie Eyal Ophir.

Anzeige

Multi-Tasker versagten in den Tests

Die Probanden wurden in zwei Gruppen geteilt und mussten drei Aufgaben erledigen. Im ersten Experiment wurden Ihnen zwei rote Rechtecke gezeigt, die von zwei, vier oder sechs  blauen Rechtecken umgeben waren. Die Testpersonen mussten entscheiden, ob sich die Position der roten Rechtecke unterscheidet.

Allerdings schaffte es die Gruppe der starken Multitasker nicht, die blauen Rechtecke zu ignorieren und schnitten in dem Test deutlich schlechter ab.

In einer zweiten Übung sollte geprüft werden, ob die Multitasker stattdessen Informationen besser verarbeiten konnten. Dazu wurde eine Reihe von Buchstaben gezeigt und die Studenten sollten merken, wann ein Buchstabe zum zweiten Mal auftaucht. Allerdings schnitten sie auch diesen Erinnerungstest schlechter ab.

Ein dritter Test sollte prüfen, welche Gruppe schneller von einer Aufgabe zu einer anderen wechseln konnte. Dazu wurden den Studenten gleichzeitig Buchstaben und Nummern gezeigt. Sie sollten sich jeweils auf eines konzentrieren und sagen ob die Buchstaben Vokale oder Konsonanten waren, beziehungsweise die Nummern gerade oder ungerade. Doch auch hier versagten die Multitasker.

Unfähig, Informationen auszublenden

Die starken Mulittasker würden immer von allen Informationen, die auf sie einströmen etwas verarbeiten, erklärt der Psychologe Ophir. „Sie können die Dinge im Kopf nicht getrennt halten.“

Das Fazit der Forscher: Multitasker können Informationen, die mit ihrer aktuellen Tätigkeit nichts zu tun haben schlecht ausblenden. Sie werden so von unwichtigen Dingen abgelenkt und arbeiten langsamer.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%