Undercover-Ökonom Tim Harford: Die Ökonomie von Socken, Sex und Supermarkt

Undercover-Ökonom Tim Harford: Die Ökonomie von Socken, Sex und Supermarkt

Bild vergrößern

Wie viele Geschenke soll ich in die Hochzeitsliste aufnehmen?

Ökonomen haben Antworten auf alles. Selbst auf Probleme des Alltags, wie der britische "Undercover-Ökonom" Tim Harford in seinen Kolumnen beweist.

Wie viele Geschenke sollte ich in die Hochzeitsliste aufnehmen, um möglichst großen Nutzen daraus zu ziehen? Claire Song, per E-Mail

Liebe Claire,

Anzeige

die Hochzeitsliste ist eines der seltenen Beispiele für Aufrichtigkeit in unseren sozialen Beziehungen: das Eingeständnis, dass man von seinen Gästen keine besonders nützlichen Geschenke erwartet. Wenn an Weihnachten und Geburtstagen eine ähnlich ehrliche Vorgehensweise möglich wäre, wäre die Welt zweifellos ein besserer Ort.

Doch auch die Hochzeitsliste weist potenzielle Mängel auf, über die Sie sich offensichtlich Gedanken gemacht haben: Ist die Liste zu umfangreich, so besteht die Gefahr, dass sich Ihre Gäste für jene Gegenstände entscheiden, an denen Ihnen am wenigsten liegt: Sie werden die kitschigen Toilettenpapierhalter bekommen, während der hochwertige Kochtopf übrigbleibt. (Ich habe vor nicht allzu langer Zeit geheiratet und verstehe Ihre Lage.)

Ist die Hochzeitsliste jedoch zu kurz, so werden möglicherweise die Geschenke ausgehen, und die Gäste werden sich entschließen, etwas "Originelles" auszusuchen – was zwangsläufig katastrophale Präsente zur Folge haben wird. Ebenso schlimm ist, dass Gäste, die Ihnen eigentlich etwas kaufen wollten, möglicherweise ganz auf eine Aufmerksamkeit verzichten werden.

Die Lösung ist ein wenig arbeitsintensiv, dürfte die Mühe jedoch wert sein: Sie müssen Ihre Hochzeitsliste in mehreren Tranchen freigeben. Beginnen Sie mit einer Auswahl von Dingen, die Ihnen wichtig sind, und verfolgen Sie die Entwicklung. Wenn nur noch wenige Posten offen sind, können Sie die zweitrangigen Geschenke hinzufügen. Und wenn diese ebenfalls fast alle vergeben sind, können Sie die Liste der eher überflüssigen Gegenstände auflegen. Dank der modernen Technologie ist das kein Problem mehr.

Selbstverständlich ist das immer noch eine Plackerei. Bei meiner eigenen Hochzeit wollte ich eigentlich auf die Liste verzichten und stattdessen Eintrittsgeld kassieren. Diese Lösung schien mir sehr viel praktischer, aber die Braut erhob Einspruch. Ich weiß eigentlich nicht, warum.

Ihr frustrierter Undercover-Ökonom

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%