EZB: Kein rascher Inflationsanstieg in Sicht

EZB: Kein rascher Inflationsanstieg in Sicht

, aktualisiert 03. August 2017, 11:40 Uhr
Bild vergrößern

Die Zentralbank erwartet keine zeitnahen Inflationssprünge.

Quelle:Handelsblatt Online

Die Inflation im Euro-Raum stagniert derzeit auf einem Niveau deutlich unterhalb der Zwei-Prozent-Zielmarke der EZB. Das wird auch vorerst so bleiben, erwarten die Währungshüter.

FrankfurtDie Europäische Zentralbank (EZB) erwartet trotz einer sich verbreiternden wirtschaftlichen Erholung im Euro-Raum keinen schnellen Anstieg der Verbraucherpreise. Die Inflation werde in den nächsten Monaten in etwa auf dem aktuellen Niveau bleiben, teilte die EZB in ihrem am Donnerstag veröffentlichten Wirtschaftsbericht mit. Der binnenwirtschaftliche Kostendruck, der beispielsweise vom Lohnwachstum ausgehe, sei weiterhin nur mäßig ausgeprägt.

Nach Jahren im Konjunkturtal greift im Euro-Raum die wirtschaftliche Erholung inzwischen immer mehr um sich. So nahm im zweiten Quartal das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der 19-Länder-Gemeinschaft um 0,6 Prozent zu. Dennoch lag die Teuerungsrate im Juli mit 1,3 Prozent weit vom EZB-Ziel einer Inflation von knapp unter zwei Prozent entfernt. Immer noch sei ein sehr erheblicher Grad an geldpolitischer Konjunkturhilfe nötig, damit sich im Euro-Raum allmählich Inflationsdruck aufbaue, erklärten die Währungshüter.

Anzeige

Die EZB hatte auf ihrer Ratssitzung im Juli ihre ultralockere Geldpolitik nicht verändert und eine Diskussion über die Zukunft ihrer billionenschweren Anleihenkäufe für den den Herbst in Aussicht gestellt.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%